Übersicht

Hundetrainer-Ausbildungen

Hier haben wir Dir alle Informationen zu unseren Hundetrainer-Ausbildungen kurz und knackig zusammengefasst. So kannst Du die einzelnen Varianten gut miteinander vergleichen.

Video abspielen

Ausbildungen

Regelausbildungszeit

Leistungszeitraum

Zugang zur Online-Lernplattform

Einstieg in die Ausbildung

Theorie

Praxis

optional zubuchbar

Ausbildungskosten

4 % Rabatt bei Einmalzahlung

Ratenzahlung gebührenfrei

Prüfung hausintern möglich

Hundetrainer@home

18 Monate

12 Monate

24 Monate

täglich möglich

online

26 LIVE-Webinare mit Praxis-/Videolernkontrolle

Praxiseinheiten vor Ort

4.990,00 €

Hundetrainer plus

18 Monate

12 Monate

24 Monate

nur zu bestimmten Terminen

online

12 Praxiseinheiten

ohne

6.275,00 €

Hundetrainer Theorie

18 Monate

12 Monate

24 Monate

täglich möglich

online

ohne

Upgrade zum Hundetrainer@home

2.895,00 €

Regel­ausbildungs­zeit

18 Monate

Leistungs­zeitraum

12 Monate

Zugang zur Online-Lern­plattform

24 Monate

Einstieg in die Ausbildung

täglich möglich

Theorie

online

Praxis

26 LIVE-Webinare mit Einsende-Hausaufgaben zu praktischen Übungen

optional zubuchbar

Praxiseinheiten vor Ort

Ausbildungs­kosten

4.875,00 €

4 % Rabatt bei Einmal­zahlung

Raten­zahlung gebühren­frei

Prüfung haus­intern möglich

Regel­aus­bildungs­zeit

18 Monate

Leistungs­zeitraum

12 Monate

Zugang zur Online-Lern­plattform

24 Monate

Einstieg in die Ausbildung

nur zu bestimmten Terminen

Theorie

online

Praxis

12 Seminare

optional zubuchbar

ohne

Ausbildungs­kosten

6.275,00 €

4 % Rabatt bei Einmal­zahlung

Raten­zahlung gebühren­frei

Prüfung hausintern möglich

Regel­ausbildungs­zeit

18 Monate

Leistungs­zeitraum

12 Monate

Zugang zur Online-Lern­plattform

24 Monate

Einstieg in die Ausbildung

täglich möglich

Theorie

online

Praxis

ohne

optional zubuchbar

Upgrade zum Hundetrainer@home

Aus­bildungs­kosten

2.895,00 €

4 % Rabatt bei Einmal­zahlung

Raten­zahlung gebühren­frei

Prüfung hausintern möglich

2024 ist ein besonderes Jahr, denn wir stocken unsere Ausbildungsvariante Hundetrainer plus mit noch mehr Praxis auf. Möchtest Du Deine Hundetrainer-Ausbildung noch in diesem Jahr beginnen, kannst Du wählen, ob Du an 12 oder 15 Praxiseinheiten zu je 2 Praxistagen teilnehmen möchtest. Entscheidest Du Dich für die 15 Praxiseinheiten, stehen Dir an einigen Standorten somit 30 Praxistage zur Verfügung. Zusätzlich bieten wir Dir dann auch die Möglichkeit zur Praxis-/Videolernkontrolle. Dazu kannst Du bequem von zu Hause 10 Videos zu praktischen Trainingssequenzen aufnehmen und für eine Bewertung an uns senden. Schau gerne, welcher Kurs für Dich am besten passt! Ab 2025 enthalten all unsere Hundetrainer plus-Kurse 15 Praxiseinheiten und 10 Praxis-/Videolernkontrollen.

Fragen zur Hundetrainer-Ausbildung

Eine professionelle Hundetrainer-Ausbildung ist nicht kostenlos. Mittlerweile bewegen sich die gesamten Kosten zwischen 4000,00 und sogar weit mehr als 10.000,00 Euro. Bei Ziemer & Falke können wir Dir zwei verschiedene Hundetrainer-Ausbildungen anbieten. Schau Dir die beiden Varianten gerne an und vergleiche die Kosten (LINK einsetzen). Übrigens sind nach derzeit geltendem Recht die Kosten einer Ausbildung steuerlich absetzbar, wenn sie in einem nachweisbaren Zusammenhang mit einer derzeitig ausgeübten oder zukünftigen Tätigkeit stehen.

Um als Hundetrainer arbeiten zu dürfen, benötigst Du eine umfassende kynologische Ausbildung, die sämtliche Inhalte abdeckt und es Dir ermöglicht, im Anschluss den Nachweis der Sachkunde nach Tierschutzgesetz § 11 Abs. 1 Nr. 8f zu erlangen. Bei Ziemer & Falke kannst Du nach abgeschlossener Ausbildung optional eine Prüfung ablegen, an der wahlweise auch ein Fachtierarzt für Veterinärwesen teilnimmt. Damit erfüllst Du die erste Voraussetzung und steigerst Deine Chancen, die nötige Erlaubnis zur Hundetrainertätigkeit zu erhalten. Da die Genehmigungsverfahren der Veterinärämter bundesweit nicht einheitlich geregelt sind, solltest Du Dich bereits im Vorfeld über die nötigen Voraussetzungen bei Deinem zuständigen Veterinäramt informieren.

So wie die Kosten variiert auch die Dauer einer Hundetrainer-Ausbildung. Als durchschnittliche Voraussetzung geben die meisten Schulungsinstitute rund ein Jahr an. Entscheidest Du Dich für eine Hundetrainer-Ausbildung bei Ziemer & Falke, kannst Du diese je nach Ausbildungs-Variante in rund  12 – 15 Monaten absolvieren, wenn Du wöchentlich 10 bis 15 Stunden dafür einplanst. Du kannst Dir aber auch gerne mehr Zeit lassen, denn all Deine Schulungsunterlagen stehen Dir für insgesamt 24 Monate zur Verfügung.

Zahlreiche Institute bieten heutzutage eine Hundetrainer-Ausbildung an. Weil der Beruf des Hundetrainers nicht offiziell anerkannt ist, solltest Du bei der Auswahl eines Schulungszentrums einige Faktoren berücksichtigen. Selbst die IHK-zertifizierte Ausbildung, die in Zusammenarbeit mit dem BHV in Potsdam angeboten wird, ist kein Garant für die Erlaubnis durch ein Veterinäramt. Die meisten Ausbildungen können nebenberuflich absolviert werden. Dies ist auch bei Ziemer & Falke der Fall. Wir vermitteln Dir die theoretischen Inhalte bei freier Zeiteinteilung online. Die praktischen Anteile können wahlweise online über regelmäßige LIVE-Webinare oder direkt vor Ort an einem unserer zahlreichen Standorte absolviert werden. Schau Dir gern unsere Standortübersicht an, vielleicht liegt einer in Deiner Nähe. Die Erfahrungen unserer Teilnehmer bestätigen, dass unsere Hundetrainer-Ausbildung auch möglich ist, wenn Du in Vollzeit arbeitest.

Die Frage, was man nach der Ausbildung als Hundetrainer verdient, lässt sich nicht konkret beantworten, denn das Gehalt variiert aufgrund unterschiedlicher Faktoren. Es ist abhängig vom Standort, ob Du in Vollzeit oder nebenberuflich arbeitest, eine eigene Hundeschule betreibst und welche Kurse Du anbietest. Während der Hundetrainer-Ausbildung kannst Du zwar mit Hunden arbeiten, aber nur, um zusätzliche Erfahrungen zu sammeln – nicht um Geld zu verdienen. Gewerbsmäßig ist die Tätigkeit eines Hundetrainers erst mit der Erlaubnis des Veterinäramtes möglich, wofür der Nachweis der Sachkunde erbracht werden muss.

Bei Ziemer & Falke kannst Du zwischen zwei Ausbildungsvarianten wählen. Möchtest Du die gesamte Ausbildung bequem von zu Hause absolvieren, Dir Zeit und Kosten für Anfahrtswege und Übernachtungen sparen, dann empfehlen wir Dir unsere Hundetrainer@home-Ausbildung. Sämtliche Inhalte werden Dir hierbei online vermittelt. In 26 LIVE-Webinaren erhältst Du umfassende Anleitungen für Deine praktische Tätigkeit. Du kannst Deine praktischen Übungen mit Hund filmen und einsenden und bekommst dafür ein Feedback unserer Dozenten. So weißt Du immer, wo Du stehst und wie Du Deine Leistungen verbessern kannst. Legst Du Wert auf gemeinsames Lernen, dann ist die Hundetrainer plus-Ausbildung für Dich von Vorteil. Hier erledigst Du die Theorie online und absolvierst die Praxis in einer festen Gruppe von maximal elf Teilnehmern an einem unserer Standorte. Der Hundetrainer@home ist für zwölf Monate und der Hundetrainer plus für 15 Monate konzipiert, können aber ohne Zeitdruck innerhalb von 24 Monaten absolviert werden. Optional kannst Du im Anschluss unsere hausinterne Prüfung ablegen, oder Dich bei Deinem Veterinäramt bzw. bei einer der beiden Tierärztekammern in Niedersachsen oder Schleswig-Holstein prüfen lassen.

Mit einer abgeschlossenen Hundetrainer-Ausbildung und der notwendigen Erlaubnis kannst Du gewerbsmäßig in Vollzeit oder nebenberuflich, entweder selbstständig oder im Angestelltenverhältnis als Hundetrainer arbeiten.

Verfügst Du über ausreichend Fachwissen und entsprechende Erfahrungen im Umgang mit Hunden und ihren Haltern, kannst Du nach der Hundetrainer-Ausbildung eine Prüfung ablegen. Dies ist bei Ziemer & Falke mit und ohne Anwesenheit eines Fachtierarztes für Veterinärwesen möglich. Bestehst Du unsere hausinterne Prüfung erfolgreich, stellen wir Dir ein Ziemer & Falke-Zertifikat aus.

Die Bezeichnung zertifizierter Hundetrainer ist nicht geschützt und wird von den Veterinärämtern unterschiedlich bewertet. Zur Erteilung der Erlaubnis nach § 11 TierSchG erkennen viele Ämter das Ziemer & Falke-Zertifikat an, einige sehen eine eigene Prüfung vor und andere verlangen die Zertifizierung vor einer Tierärztekammer. Welche Lehrgänge und Abschlüsse Dein zuständiges Veterinäramt anerkennt, solltest Du dort bereits im Vorfeld erfragen.

Nur wer die Erlaubnis seines zuständigen Veterinäramtes besitzt, darf gewerbsmäßig als Hundetrainer arbeiten und in diesem Zusammenhang eine eigene Hundeschule betreiben.

Nein, der Beruf des Hundetrainers ist in Deutschland nicht offiziell anerkannt, denn es handelt sich nicht um einen Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz. Dennoch kannst Du nach einer professionellen Hundetrainer-Ausbildung und dem Erhalt der entsprechenden Erlaubnis eines Veterinäramtes erfolgreich als Hundetrainer durchstarten und Geld verdienen.

Noch nicht ganz sicher?

Auf zum Info-Webinar!

Wir bieten regelmäßig kostenlose Info-Webinare an, in denen wir uns und unsere Ausbildungen vorstellen. Hier lassen sich viele Fragen klären.

Der nächste Termin:

20.06.2024, 19:00 Uhr

Das Info-Webinar …

Folgende Bereiche könnten auch interessant für Dich sein:

  • Online  | 
  • Theorie & Praxis
  • Regelausbildungszeit: 18 Monate
  • Einstieg: täglich möglich
  • Theorie und Praxis werden online vermittelt
  • Praxiseinheiten vor Ort optional möglich
  • vor Ort & Online  | 
  • Theorie & Praxis
  • Regelausbildungszeit: 18 Monate
  • Einstieg: zu bestimmten Terminen
  • Theorie und Praxis sowohl online als auch in festen Gruppen an einem unserer Ausbildungs-Standorte
  • Online  | 
  • Theorie
  • Regelausbildungszeit: 18 Monate
  • Einstieg: täglich möglich
  • ohne Praxiseinheiten, geeignet für Menschen mit ausreichend Praxiserfahrung