Hundetrainer@home – Ausbildung

Hegen Sie schon lange den Wunsch, als Hundetrainer zu arbeiten? Fragen Sie sich aber, wie Sie eine derartige Ausbildung neben der Familie und dem Beruf unter einen Hut bekommen sollen? Wir haben die Lösung für Sie!

Mit unserem Ausbildungsgang Hundetrainer@home können auch Sie das schaffen. Wir unterstützen Sie gern dabei und vermitteln Ihnen das nötige Fachwissen und die praktischen Kenntnisse. Dabei bleiben Sie in Ihrer Zeiteinteilung sehr flexibel. Alle theoretischen Inhalte erarbeiten Sie sich im Selbststudium bequem daheim. Dazu nutzen Sie unsere umfangreichen Online-Skripte mit zahlreichen Lernvideos und die Online-Hausaufgaben. Haben Sie ein Smartphone oder Tablet, dann können Sie sogar Wartezeiten beim Arzt oder Bus- und Bahnfahrten zum Lernen nutzen. Die Praxistage können Sie ganz unkompliziert online buchen und sind bei der Wahl von Ort und Zeit völlig frei in Ihrer Entscheidung.

Einen kleinen Hinweis möchten wir an dieser Stelle geben. Auch wenn die Praxiseinheiten so aufgebaut sind, dass sie rotierend und unabhängig von den Skripten absolviert werden können, empfehlen wir, die „Praxiseinheit 6“ frühestens als Nr. 3 zu wählen. Die Thematik Konflikte erzeugen, Einzelstunden und Gruppenstunden gestalten“ lässt sich einfach besser verinnerlichen, wenn man schon ein wenig tiefer in die Arbeit eines Hundetrainers eingetaucht ist.

Ausbildungsinhalte im Überblick

Unsere Ausbildungsinhalte sind breit gefächert und ermöglichen nach Abschluss ein fundiertes Wissen in Bezug auf Hunde und die Tätigkeit eines Hundetrainers. Sehr ausführlich werden beispielsweise die Themen Ernährung und Gesundheit, Lerntheorien, Wesensunterschiede, sowie die Entwicklung und das Verhalten von Hunden erläutert. Auch auf die Zusammenarbeit mit dem Menschen, also dem Hundebesitzer, wird umfangreich eingegangen. Dabei spielt die Kommunikation zwischen Mensch und Hund, aber auch zwischen Mensch und Mensch eine bedeutende Rolle. Sie erfahren, wie ein sicheres Arbeiten mit Mensch und Hund möglich wird, welche Interventionstechniken und Trainingsmöglichkeiten es diesbezüglich gibt.

Ausführliche Informationen finden Sie in unserer Infomappe, die wir Ihnen als Download zur Verfügung stellen.

Informationen zu Theorie und Praxis

Dieser Ausbildungsgang setzt sich aus den Modulen 1 und 2 zusammen. In der Grafik am rechten Seitenrand haben wir das für Sie bildhaft und übersichtlich dargestellt. Jeden Monat bekommen Sie eins von insgesamt zwölf Skripten freigeschaltet und können selbst entscheiden, in welchem Tempo Sie dieses Skript durcharbeiten. Sie erhalten damit die aktuellsten Informationen auf dem Gebiet der Kynologie. In den Lernvideos werden viele Themengebiete noch einmal persönlich und anschaulich erklärt und mit den Online-Hausaufgaben können Sie beliebig oft Ihr Wissen prüfen und dabei festigen.

Nutzen Sie die zwölf Praxistage um im direkten Kontakt mit unseren fachkompetenten und freundlichen Dozenten offene Fragen und Lerninhalte zu besprechen und viel praktische Erfahrung zu den sechs großen Themengebieten zu sammeln. Bringen Sie dazu gerne Ihren eigenen Hund mit und wenn Sie keinen eigenen habe, dann ist auch der Hund von Freuden oder aus der Familie herzlich willkommen.

Unser nettes Team sorgt dafür, dass Sie sich jederzeit wohl fühlen und ist bei Fragen und Anregungen gerne für Sie da. An neuen Projekten haben wir viel Spaß und versuchen damit, das Lernen für unsere Teilnehmer immer verständlicher und intensiver zu gestalten.

Talk mit Tina

In regelmäßigen Abständen laden wir unsere Teilnehmer herzlich dazu ein, ihr Wissen durch themenbezogene Webinare zu erweitern. Hierbei wird Kristina Ziemer-Falke online rund eine Stunde sehr interessante Themen über den Bildschirm in Ihr Wohnzimmer senden. Über einen Chat können Sie direkt mit ihr in Verbindung treten und Fragen zum Thema stellen.

Die Forumsbetreuung

Über die Foren haben Sie die Möglichkeit, jederzeit mit anderen Teilnehmern und auch mit unseren Dozenten in Kontakt zu treten. Hier können Fragen gestellt, Trainingsansätze diskutiert und Wissenslücken geschlossen werden.

Ausbildungsabschluss Hundetrainer@home

Mit der Hundetrainer@home-Ausbildung wird Ihnen die fachkundige Vorbereitung für eine behördliche Zertifizierung geboten Wurden alle Ihre Skripte bearbeitet und auch die Hausaufgaben erfolgreich absolviert, haben Sie die Möglichkeit, freiwillig eine hausinterne Prüfung bei Ziemer&Falke abzulegen. Manche Veterinärämter erkennen die erfolgreich bestandene Z&F-Prüfung und das damit verbundene Zertifikat auch als Nachweis der Sachkunde nach §11, Abs.1, Nr. 8f an. Diese Prüfung orientiert sich an der Prüfungsordnung der Tierärztekammern und enthält einen theoretischen sowie einen praktischen Teil und ein ca. 30minütiges Fachgespräch.

Warum Hundetrainer@home?

Wenn Sie beruflich und privat ziemlich eingespannt sind, trotzdem gerne eine Ausbildung zum Hundetrainer absolvieren möchten, dann ist dies Ihre Chance. Flexibilität bei der Wahl von Terminen und Veranstaltungsorten machen diesen Ausbildungsgang für Sie interessant. Gerne sind unsere netten Mitarbeiterinnen Ihnen bei der Entscheidung behilflich und beraten Sie gern.

Sie erreichen uns telefonisch unter 04435 9705990 oder per E-Mail unter info@ziemer-falke.de.

Schauen Sie sich gern schon einmal unsere Übersicht aller Praxistage an und planen Sie mögliche Termine und Veranstaltungsorte im Voraus.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Hundetrainer at home Ausbildung

1

1

Themenauszug Theorie:

Theorie

  • Soziale Strukturen und Rangordnung
  • Verhaltensontogenese (Verhaltensentwicklung)
  • Kommunikation des Hundes
  • Training
  • Lernen – Lerntheorie
  • Lernen – negative und positive Faktoren
  • Anatomie und Physiologie des Hundes / Hundegesundheit
  • Hundehaltung
  • Recht
  • Hygiene, Desinfektion, Reinigung
  • Seuchenprophylaxe
  • Der Haushund
  • Hundesport

1

1

Themenauszug Praxis:

Praxis

  • Grundtraining
  • Aufbautraining Basisziele
  • Leinenführigkeit
  • Kommunikationstechnik: Lenken und Grenzen setzen
  • Rollenspiel: Heiß/KLT
  • Nimm-Nein-Spiel
  • Tabudeckentraining
  • Abbruchsignale
  • Duales Feedback
  • Stimmungsübertragung
  • Deckentraining
  • Flatterbandtraining
  • Orientierungstraining
  • Schleppleinentraining
  • Einführung Clickern
  • Einführung Nasenarbeit
  • Konflikte erzeugen
  • Einzelstunden gestalten
  • Gruppenstunden gestalten

1

1

Unsere Uschi absolviert mit ihren Hunden bei uns die Hundetrainer@home-Ausbildung. Sie erzählt in ihrem BLOG, welche Erfahrungen sie bei uns sammelt und wie es ihr gefällt. Lassen Sie sich von ihren Ausführungen anstecken und bekommen Sie einen Einblick zu diesem Ausbildungsgang.

Ausbildungsgang

Hundetrainer@home

Ausbildungsdauer:
12 Monate

Berufsbegleitend:
Ja

Gruppengröße:
max. 6 Teilnehmer

Standorte:
siehe Standortseite

Verpflegung:
Suppe gefällig? An unserem Standort in Großenkneten testen wir derzeit unsere Suppenküche. Hier bieten wir Ihnen für den kleinen Hunger zwischendurch gesunde und leckere Bio-Suppen zum Erwerb. Guten Appetit!

Investition:
siehe Termin- und Preisliste

Zahlungsweise:
Einmalzahlung oder Ratenzahlungen möglich

Ablauf:
12 Praxistage (6×2 Tage) mit jeweils Theorie und Praxis

Schulungsmaterialien:
verständliche Online-Skripte, Online-Hausaufgaben, Lernvideos

Einstiegsmöglichkeit:
jederzeit

Zulassungsvoraussetzungen:
keine