Tierarzt gibt einen Patientenhund Medizin

Heutzutage ist auch das möglich. Unsere Karina hat sich mit diesem Thema näher auseinandergesetzt. Hier für Dich noch einmal zum Nachlesen.

Lieben Gruß

Deine Tina

 

Newsletter-Beitrag September 2018, Karina Joseph:

Leider ist es nicht immer zu vermeiden, dass ein Hund ernsthaft erkrankt oder durch einen Unfall verletzt wird. Manchmal sind dann Operationen nötig, die wiederum hohe Tierarztkosten nach sich ziehen. Tatsächlich kann mancher Besitzer seinem Hund die nötige Behandlung nicht ermöglichen, weil er sich die hohen Kosten nicht leisten kann.

Hier wurde vor einiger Zeit eine Möglichkeit gefunden, die Rechnung in Raten abzuzahlen. Ursprünglich sollten Zahnarztpatienten mit teurem Zahnersatz von diesem Model profitieren. Mittlerweile ist das aber auch in einigen Tierarztpraxen möglich. Im Grunde bedeutet es, dass der Hund behandelt wird, der Tierarzt seine Rechnung an das jeweilige Institut sendet und von dort den Rechnungsbetrag ausgezahlt bekommt. Das Institut vereinbart in der Folge direkt mit dem Hundehalter eine Ratenzahlung über die Höhe des Rechnungsbetrages.

Ein solches Institut ist medipay, welches auf seiner Internetseite beispielsweise in Niedersachsen sieben Partner-Tierarztpraxen gelistet hat.

Auch das Unternehmen BFS health finance GmbH bietet Hundehaltern bzw. den Tierarztpraxen seinen Service an. Hier wurde mir berichtet, dass eine Ratenzahlung über vier Monate ohne Zusatzkosten möglich ist. Mehrere Raten werden dann mit Zinsen berechnet. Über einen Zugang zur Website werden Anzahl und Höhe der Raten vereinbart und durch einen Vertrag besiegelt. BFS zieht dann monatlich den vereinbarten Betrag vom Konto des Hundebesitzers ein.

Keine schlechte Idee, wenn man mal überraschend zum Wohl seines Vierbeiners in eine finanzielle Schieflage gerät. Ich finde, das ist auf jeden Fall eine Überlegung wert.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.