Feinziel im Hundetraining - Training mit Hunden auf dem Übungsplatz

Die Wichtigkeit des Feinziels im Hundetraining

Im Hundetraining spielen Details eine wichtige Rolle, um mit Mensch-Hund-Teams erfolgreich zu arbeiten. Die Feinzielbestimmung ist dabei von entscheidender Bedeutung. Wieso, weshalb, warum, möchte ich Dir heute gerne verraten.

 

Was ist ein Feinziel?

Um einem Hund etwas optimal und effektiv beibringen zu können, sollte vor Beginn des Trainings ein Feinziel definiert werden.

Ein Feinziel im Hundetraining ist ein klar definiertes Trainingsziel, das keine Fragen mehr offenlässt. Das ist sehr wichtig! Denn nur, wenn das Ziel zuvor bestimmt wurde, kann ein optimaler Trainingsplan erstellt werden. Das hilft außerdem, nicht ungenau und schwammig zu werden.

Gern können auch Block und Stift zur Hand genommen werden, um das gewünschte Trainingsziel festzuhalten. Wie lautet das Feinziel?

 

Diese vier Fragen können helfen, das Feinziel zu bestimmen:

  • Was soll der Hund machen?
  • Ab wann soll der Hund das Verhalten zeigen?
  • Wo soll der Hund das Verhalten zeigen?
  • Wie lange soll der Hund das Verhalten zeigen?

 

Definition des Feinziels – ein Beispiel

Gern möchte ich Dir die Feinzielbestimmung am Beispiel der Leinenführigkeit verdeutlichen:

Jeder Mensch sollte selbstverständlich seine jeweiligen Feinziele im Hundetraining selbst bestimmen dürfen. Schließlich sind wir alle verschieden und haben ganz unterschiedliche Vorstellungen von dem, wie etwas ablaufen oder aussehen soll. Der eine Hundehalter möchte beispielsweise, dass die Leine lediglich locker ist – egal, wo sein Hund läuft. Ein anderer wünscht sich eine bestimmte Position des Hundes neben oder hinter den Beinen des Menschen und noch ein anderer Hundehalter wünscht sich, dass sein Hund keine Seitenwechsel vornimmt und somit nur links oder rechts von ihm läuft.

Gerne lasse ich Dich über meine Schulter schauen und verrate Dir mein persönliches Feinziel bei unserer Bernhardinerhündin Frau Meier in Sachen Leinenführigkeit:

 

Was soll der Hund machen?
Frau Meier soll selbstständig darauf achten, dass die Leine nur so weit gespannt ist, dass ich sie noch mit zwei Fingern halten kann. Sie soll sich an mir orientieren und somit auch vorbereitet sein, wenn ich die Richtung wechsle. Sie selbst darf rechts und links neben mir, jedoch auch vor oder hinter mir gehen. Hauptsache die Leine ist locker!

Ab wann soll der Hund das Verhalten zeigen?
Frau Meier soll das oben genannte Verhalten zeigen, sobald ich die Leine am Brustring ihres Geschirrs befestigt habe.

Wo soll der Hund das Verhalten zeigen?
Frau Meier soll das Verhalten überall da zeigen, wo ich die Leine in den Brustring schnalle – egal, ob Zuhause oder unterwegs, auf bekannten und ebenso auf unbekannten Wegen.

Wie lange soll der Hund das Verhalten zeigen?
Frau Meier soll so lange leinenführig laufen, bis ich den Karabiner ihrer Leine vom Brustring ihres Geschirrs wieder löse.

 

Hast Du Fragen zu diesem Thema? Schreib mir gerne. Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Herzliche Grüße

Deine Tina

2 Kommentare
  1. Denise Horlach sagte:

    Es heißt, dass man bei einem Feinziel detaillierte Angaben machen soll. Aber wie detailliert ist detailliert? Ich mache mir Sorgen, dass ich nicht immer an alles denke. Muss ich Zentimeter genau angeben, wie groß der Abstand sein muss, oder wie der Blick des Hundes sein soll?

  2. Kristina Ziemer-Falke sagte:

    Liebe Denise, schön, dass du Dir so viele Gedanken um die genaue Arbeitsweise machst. Wichtig ist erst einmal, Dich selbst nicht so stark unter Druck zu setzen, dass du etwas vergessen könntest. Dies könnte Dich und Deinen Hund beim Training stressen und wäre dann nicht sehr zielführend. Suche dir am besten eine Möglichkeit, um Deine Gedanken und Wünsche in Ruhe und ausführlich zu erfassen. Versuche, Dir Dein Ziel so detailliert wie möglich auszumalen. Die Fragen was?, ab wann?, wo?, wie lange? können helfen, Deine persönlichen Vorstellungen und Gedanken genauer zu ordnen. Nimm Dir also Zeit und versuche, Dir das gewünschte Ziel bildlich vorzustellen. Lieben Gruß, Deine Tina

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.