Abenteuer Vertrauen oder man sieht das Monster nicht, weil es sich versteckt hat – Tiergestützte Interventionen bei Kindern mit Ängsten und Wut

Jedes Kind ist anders, dies zeigt sich auch beim Thema Angst. Bei manchen Kindern ist die Angst stärker ausgeprägt als bei anderen. Manche Kinder verlieren ihre Angst schneller, andere brauchen länger dazu und benötigen mehr Unterstützung. Kinder mit aggressiven Verhaltensweisen haben oft besondere Schwierigkeiten, mit den Gefühlen von Ohnmacht und Wut umzugehen. Ein angemessener Umgang mit Emotionen ist aber eine zentrale Kompetenz in der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, die sie im Laufe ihres Lebens erlernen sollten. In der Psychologie wird diese Fähigkeit auch Emotionsregulation genannt.

Die Tiergestützte Intervention mit einem Hund kann sich positiv auf die Entwicklung der Emotionsregulation von Kindern auswirken und das Vertrauen des Kindes in seine eigenen Fähigkeiten stärken. Das Kind kann mit einem Hund seine Angst verlieren – vor allem soziale Ängste und Trennungsängste – oder lernen, über seine Wut zu sprechen.

Ein Hund bietet dafür unterschiedliche Möglichkeiten, sei es z. B. als Magnet bei Bindungsproblematik, als Anlass für Gespräche, als Beobachtungsobjekt, als Vorbild, als Mutmacher, als Gesprächspartner oder einfach als „Eisbrecher“. Ziele des Workshops: Wir werden uns mit unterschiedlichen Störungsbildern der Angst, mit Bindungsängsten, Wut und Ohnmachtsgefühlen von Kindern und Jugendlichen auseinandersetzen. Wir werden kennenlernen, wie Tiergestützte Interventionen hier hilfreich wirken können.

Wer möchte, kann ein Fallbeispiel (mit Hund) mitbringen. Jene Fälle, die sich gut ins Thema integrieren lassen, werden wir dann vertiefen. Weitere Themen sind u. a.: der Nutzen der videounterstützten Beobachtung, Veränderungsprozesse, Arbeitsmodelle in der Tiergestützten Intervention und Triadische Szenen.

Termine, Orte, Preise

  • Wir planen bereits neue Termine. Derzeit ist keine Buchung möglich.

Anerkannte Fortbildung vor den Tierärztekammern

Gute Nachrichten, diese Veranstaltung wird von der Tierärztekammer Niedersachsen und/oder Schleswig-Holstein als Fortbildung anerkannt, wenn diese als solche markiert ist!
Hinter dem jeweiligen Veranstaltungstermin finden Sie einen entsprechenden Hinweis:

NDS = Anerkennung bei der Tierärztekammer Niedersachsen
SH = Anerkennung bei der Tierärztekammer Schleswig-Holstein

Dozent

Seminar mit Dirk Wagner: Abenteuer Vertrauen - tiergestützte Intervention bei Kindern mit Ängsten und Wut

Absatz

Seminarinhalte

Was erwartet mich in dem Seminar
„Abenteuer Vertrauen oder man sieht das Monster nicht, weil es sich versteckt hat – Tiergestützte Interventionen bei Kindern mit Ängsten und Wut“?

  • Ängste, Sorgen und Nöte. Was sind kindliche Ängste, wie unterscheiden sich die individuellen Ängste in ihrem Erscheinungsbild und ihrer Entwicklung voneinander
  • kindliche Ängste in den Entwicklungsstadien des Kindes
  • Resilienz und Salutogenese
  • Entspannungsverfahren
  • Ruhe, Sicherheit, Geborgenheit. Der Einsatz des Hundes in der TGI mit dem Kind.

Was brauche ich für dieses Seminar?

Bitte bringen Sie sich selbst eine Decke und ggf. einen kleinen Imbiss für den Freitag Abend mit. Für mitgebrachte Hunde bietet es sich an, eine Decke oder Box mitzubringen, damit der Hund zwischendurch entspannen kann.

Teilnahmebedingungen

Wenn sich leider nicht genügend Teilnehmer anmelden, so werden wir die Veranstaltung gegebenenfalls absagen oder auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Bitte entnehmen Sie die gültigen Stornofristen unseren AGB.

Hinweis

Wir bitten Sie, Ihre läufige Hündin zu Hause zu lassen, um ihr und anderen anwesenden Hunden unnötigen Stress zu ersparen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und weisen darauf hin, dass unsere AGB’s davon unberührt bleiben. Auf unserem Schulungsgelände bitten wir Sie, die Hunde stets an der Leine zu führen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihr Hund ausschließlich bei der Buchungsoption "Teilnahme mit 1 Hund" eingeplant und in die Veranstaltung mitgenommen werden kann.

Abenteuer Vertrauen oder man sieht das Monster nicht, weil es sich versteckt hat – Tiergestützte Interventionen bei Kindern mit Ängsten und Wut

Noch Fragen oder direkt starten

Infoseite per E-Mail senden

Weitere Seminare und Workshops die Sie interessieren könnten