Schilddrüsendysfunktionen bei Hunden: ein Seminar mit Dr. Pasquale Piturru

Dr. med. vet. Pasquale Piturru: Schilddrüsendysfunktionen des Hundes – Diagnose, Therapie und praktische Beispiele

Schilddrüsendysfunktionen des Hundes – Diagnose, Therapie und praktische Beispiele


Die Schilddrüse gehört zu den sehr spannenden Themen in Bezug auf Wirbeltiere. Auch bei unseren Hunden hat diese kleine Drüse immense Wirkkraft. Diese schmetterlingsförmige Hormondrüse im Halsbereich ist in einen Regelkreis eingebunden, der über einen Rückkopplungsmechanismus mit dem Gehirn bestimmt, welche Hormone in welchen Mengen produziert werden sollen. Kommt es hier zu Unstimmigkeiten, können daraus Schilddrüsendysfunktionen entstehen. Zwei Bereiche im Gehirn sind hier besonders wichtig. Das ist zum einen die Hirnanhangdrüse (Hypophyse) und zum anderen ein bestimmter Teil des Zwischenhirns, der Hypothalamus. Die Funktion der Schilddrüse ist für den Organismus von großer Bedeutung. Sie produziert verschiedene Hormone, die den gesamten Stoffwechsel beeinflussen. Dr. Pasquale Piturru möchte Ihnen einen Tag lang erläutern, wie die Schilddrüse überhaupt funktioniert und wodurch Dysfunktionen entstehen können. Auch zur Diagnostik und möglichen Therapien wird er ausführlich informieren. Zum besseren Verständnis wird er praktische Beispiele und Fallanalysen hinzuziehen. Spezielle und grundlegende Fragen werden von ihm wissenschaftlich, aber dennoch leicht nachvollziehbar, erläutert. Freuen Sie sich auf einen interessanten und spannenden Tag mit ihm.



Zeiten

10:00 bis 17:00 Uhr

inklusive 1 Std. Mittagspause


Anerkannte Fortbildung vor den Tierärztekammern

Gute Nachrichten, diese Veranstaltung wird von der Tierärztekammer Niedersachsen und/oder Schleswig-Holstein als Fortbildung anerkannt, wenn diese als solche markiert ist!
Hinter dem jeweiligen Veranstaltungstermin finden Sie einen entsprechenden Hinweis:

NDS = Anerkennung bei der Tierärztekammer Niedersachsen
SH = Anerkennung bei der Tierärztekammer Schleswig-Holstein


Investition

  • 149,00 € je Teilnehmer (ohne Hund)

Dozent

Dr. Pasqual Piturru: Dozentenprofil

Dr. med. vet., M.Sc. Pasquale Piturru

Er ist Master of Small Animal Science, Fachtierarzt für Verhaltenskunde, Fachtierarzt für Kleintiere, Fachtierarzt für Tierschutzkunde und führt die Zusatzbezeichnung Verhaltenstherapie. Neben zahlreichen Aktivitäten ist er der Initiator der Hundetrainerzertifizierung durch die Tierärztekammer und leitet eine Fachpraxis für Kleintiere in Pinneberg.

Dr. Piturru über Schilddrüsendysfunktionen bei Hunden

Absatz


Seminarinhalte

Was erwartet mich in dem Seminar
„Schilddrüsendysfunktionen des Hundes – Diagnose, Therapie und praktische Beispiele“?

Folgende Themen werden ausführlich besprochen:

  • Wie funktioniert die Schilddrüse?
  • Was verursachen Schilddrüsendysfunktionen?
  • Wie wird eine Schilddrüsendysfunktion richtig diagnostiziert (klinisch und Labor)?
  • Wie wird der Hund richtig therapiert?
  • Ab wann muss L-Thyroxin verabreicht werden und wie?
  • Welche Nebenwirkungen können dabei auftreten?

Was brauche ich für dieses Seminar?

Dieses Seminar ist ein reines Theorieseminar. Gerne dürfen Sie sich eigene Notizen mach. Für diesen Fall bringen Sie bitte Schreibutensilien mit.


Teilnehmer

Maximale Teilnehmerzahl:
33 Teilnehmer/innen ohne Hund


Teilnahmebedingungen

Anmeldeschluss ist vier Wochen vor Seminarbeginn (Ausnahmen sind möglich). Sind bis zu diesem Zeitpunkt nicht ausreichend Anmeldungen eingegangen, wird der Workshop gegebenenfalls abgesagt oder auf einen anderen, späteren Termin verlegt.


Hinweise

Wir bitten Sie, Ihre läufige Hündin zu Hause zu lassen, um ihr und anderen anwesenden Hunden unnötigen Stress zu ersparen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und weisen darauf hin, dass unsere AGB’s davon unberührt bleiben. Auf unserem Schulungsgelände bitten wir Sie, die Hunde stets an der Leine zu führen.

Schilddrüsendysfunktionen des Hundes – Diagnose, Therapie und praktische Beispiele

Noch Fragen oder direkt starten

Infoseite per E-Mail senden

Weitere Seminare und Workshops die Sie interessieren könnten


Seminar mit Kate Kitchenham: Kluger Hund

Mops mit Knochen - ein Seminar mit Kirsty Lucius

Kirsty Lucius: Was kommt in den Napf? – Ernährung und Futterallergien

Was kommt in den Napf? – Ernährung und Futterallergien

Platzhaltertext in Weiß


Diesen spannenden Tag wollen wir der Ernährung des Hundes widmen. Dabei kommen zwei Fragen auf den Tisch: „Was kommt in den Napf?“ und „Es juckt und spuckt – ist das etwa eine „Futter“-Allergie?“ Die Hundeernährungsberaterin Kirsty Lucius möchte gemeinsam mit Ihnen herausfinden, ob der Spruch: „Man ist, was man isst.“ auch für Hunde zutrifft. Dabei geht sie detailliert auf die unterschiedlichen Futtermethoden ein und erklärt, was es mit Nass- und Trockenfutter auf sich hat, was BARF bedeutet und wie es sich mit selbstgekochtem Futter verhält. Natürlich wird in diesem Zusammenhang auch das Verdauungssystem des Hundes unter die Lupe genommen. Außerdem soll das Thema Allergien ausführlich betrachtet werden. Viele Hunde leiden heutzutage unter Allergien und Unverträglichkeiten. Doch woher kommen diese und wie kann sich der Hundehalter in solchen Fällen verhalten. Was tun, wenn der Hund sich plötzlich heftig kratzt, unter ständigem Durchfall leidet oder sich gar übergeben muss? In diesem Theorieseminar wird Licht ins Dunkel gebracht und auch mögliche Lösungsansätze sollen Ihnen mit auf den Weg gegeben werden.



Zeiten

09:30 bis 17:00 Uhr

inklusive 1 Std. Mittagspause


Anerkannte Fortbildung vor den Tierärztekammern

Gute Nachrichten, diese Veranstaltung wird von der Tierärztekammer Niedersachsen und/oder Schleswig-Holstein als Fortbildung anerkannt, wenn diese als solche markiert ist!
Hinter dem jeweiligen Veranstaltungstermin finden Sie einen entsprechenden Hinweis:

NDS = Anerkennung bei der Tierärztekammer Niedersachsen
SH = Anerkennung bei der Tierärztekammer Schleswig-Holstein


Investition

  • 149,00 € je Teilnehmer (ohne Hund)

Dozent

Kirsty Lucius als Dozentin bei Ziemer & Falke

Kirsty Lucius

Sie ist Hundetrainerin und Hundeernährungsberaterin. Sie betreibt erfolgreich eine Hundekeksmanufaktur und bietet außerdem Wanderungen mit Hunden an. Ihr Wissen rund um das Thema Ernährung und Gesundheit bei Hunden gibt sie gern auf Seminaren weiter. Als Ernährungsberaterin erstellt sie Futterpläne und bietet Beratung zum Beispiel bei Futterumstellung oder Allergien an.

Mops mit Knochen - ein Seminar über die Ernährung des Hundes und Futterallergien

Absatz


Seminarinhalte

Was erwartet mich in dem Seminar
„Was kommt in den Napf? – Ernährung und Futterallergien“?

Folgende Themen werden wir ausführlich besprechen:

  • Nährstoffe und Vitalstoffe – was braucht der Hund wofür
  • Vor- und Nachteile verschiedener Fütterungsmethoden und wie sie sich auf unseren Hund auswirken können
  • ungeeignete Nahrungs-(Futter)mittel für den Hund
  • Was ist eine Allergie?
  • Was ist eine Unverträglichkeit?
  • Wie unterteilt man Allergien?
  • Welche Ursachen gibt es für die Zunahme von Allergien?
  • Wie kann ich feststellen, was mein Hund hat?
  • Welche Therapiemöglichkeiten gibt es? (Naturheilkunde und Schulmedizin)
  • Was ist eine Eliminierungsdiät und wie funktioniert diese?
  • Welchen Einfluss kann das Futter nehmen?
  • …und noch einiges mehr!

Was brauche ich für dieses Seminar

Dieses Seminar ist ein reines Theorieseminar. Gerne dürfen Sie sich eigene Notizen mach. Für diesen Fall bringen Sie bitte Schreibutensilien mit.


Teilnehmer

Maximale Teilnehmerzahl:
12 Teilnehmer/innen ohne Hund


Teilnahmebedingungen

Anmeldeschluss ist vier Wochen vor Seminarbeginn (Ausnahmen sind möglich). Sind bis zu diesem Zeitpunkt nicht ausreichend Anmeldungen eingegangen, wird der Workshop gegebenenfalls abgesagt oder auf einen anderen, späteren Termin verlegt.


Hinweise

Wir bitten Sie, Ihre läufige Hündin zu Hause zu lassen, um ihr und anderen anwesenden Hunden unnötigen Stress zu ersparen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und weisen darauf hin, dass unsere AGB’s davon unberührt bleiben. Auf unserem Schulungsgelände bitten wir Sie, die Hunde stets an der Leine zu führen.

Was kommt in den Napf? – Ernährung und Futterallergien

Noch Fragen oder direkt starten

Infoseite per E-Mail senden

Weitere Seminare und Workshops die Sie interessieren könnten


Kate Kitchenham: Vortrag Der tut-nix

Kate Kitchenham: „Der tut nix“: Zum Umgang mit Aggressionsverhalten auf der Hundewiese

„Der tut nix“: Zum Umgang mit Aggressionsverhalten auf der Hundewiese


Wie oft wurde ihnen das schon von einer verzweifelten Person entgegengerufen, während ein Hund außer Rand und Band auf Sie zu galoppiert ist?

Oder haben sie die verflixten drei Worte sogar schon einmal selbst benutzt?

Keine Sorge, Sie sind nicht allein: es gibt Situationen auf der Hundewiese, die treiben uns den Schweiß auf die Stirn und erhöhen den Pulsschlag ins Ungesunde – dabei hat er das “doch noch nie gemacht”!

Was wir auf Gassirunden hin und wieder erleben (müssen) ist oft weit weg von dem, was wir uns mit Hund so vorgestellt haben.

Wir träumten von erholsamen Spaziergängen durch die Natur mit einem treuen Begleiter an unserer Seite. Der Anblick harmonisch spielender Hunde sollte unser Gemüt erheitern … Doch immer wieder werden wir durch die Realität gestört: sei es der eigene Hund, ein fremder unerzogener Raufbold oder sogar andere Hundehalter, die unsere Stimmung trüben, weil sie sich unmöglich, trottelig oder ungehalten benehmen.

Wie wir mit aggressiven Verhaltensweisen auf der Hundewiese und Konflikten in der Mensch-Hund-Beziehung umgehen können – darum dreht und wendet sich dieser Abendvortrag. Kate Kitchenham widmet sich allen Konflikten, die durch Hundehaltung mit anderen Hunden und Menschen aber auch mit dem eigenen Hund entstehen können mit fachkundigen Analysen aber auch viel Augenzwinkerei.

Dabei geht sie der Frage nach, was genau „aggressives“ Verhalten eigentlich ist, was davon als normal eingestuft werden kann und ab wann und wie wir eingreifen sollten.

Außerdem wird beleuchtet, wann Konflikte in der Mensch-Hund-Beziehung der Bindung sogar guttun können, ob wir Konflikten vorbeugen oder wie wir mit ihnen umgehen sollten.



Zeiten

17:00 bis 21:00 Uhr


Anerkannte Fortbildung vor den Tierärztekammern

Gute Nachrichten, diese Veranstaltung wird von der Tierärztekammer Niedersachsen und/oder Schleswig-Holstein als Fortbildung anerkannt, wenn diese als solche markiert ist!
Hinter dem jeweiligen Veranstaltungstermin finden Sie einen entsprechenden Hinweis:

NDS = Anerkennung bei der Tierärztekammer Niedersachsen
SH = Anerkennung bei der Tierärztekammer Schleswig-Holstein


Investition

  • 39,00 € je Teilnehmer (ohne Hund)

Dozent

Profilbild von Kate Kitchenham mit Hund Knox

Kate Kitchenham

Sie ist TV-Moderatorin im Bereich Tiere („Tierisch britisch“ und „Der Haustier-Check“, beide im ZDF), schreibt Artikel für die DOGS und hat bereits mehrere Bücher rund ums Verhalten und Training beim Hund veröffentlicht. Die studierte Kulturanthropologin und Zoologin ist in ganz Deutschland und der Schweiz als Referentin unterwegs – und nun auch bei uns für mehrere Seminare und Vorträge in 2018 und 2019 eingeladen.

Kate Kitchenham bei Ziemer & Falke - Vortrag: Der tut nix

Absatz


Seminarinhalte

Was erwartet mich in dem Seminar
„“Der tut nix“: Zum Umgang mit Aggressionsverhalten auf der Hundewiese“

Wie nähern uns dem  Thema „Aggressionen auf der Hundewiese“ auf verschiedenen Ebenen:

  • Warum viel & gut Spielen dürfen so wichtig ist für die Entwicklung eine hohe Kompetenz im Bereich Konfliktmanagement
  • Was ist Aggression?

– defensives und offenes Aggressionsverhalten

– Beschwichtigungs- und Beruhigungsverhalten

– Versöhnung bei Caniden

– Abbruchsignale mit und ohne Bewegung

– Konfliktlösungstrategien bei Hunden

  • Kastration – warum sie meistens keinen Sinn macht
  • Sind aggressive Hunde dominant?
  • Wie aggressives Verhalten entsteht
    • selbstbelohnender Effekt bei aggressiven Verhaltensweisen und die Folgen

Mit dem gewonnenen Wissen im Hinterkopf schauen wir, wie wir im Alltag brenzlige Situationen auf der Hundewiese besser managen können:

  • Wie Hunde Konflikte lösen
  • Wie Menschen Konflikte unter Hunden einschätzen und richtig eingreifen können
  • Vom Umgang mit menschlichen Artgenossen auf der Hundewiese
    • Problem- und Konfliktvermeidung in typischen Alltagssituationen mit anderen Hundehaltern

Was brauche ich für das Seminar?

Bei diesem Abendvortrag handelt es sich um einen theoretischen Vortrag mit sehr viel Praxisbezug durch viele Fotos und kurze Filme. Gerne dürfen Sie Fotos von den Folien und sich Notizen machen und dafür Schreibutensilien mitbringen.


Teilnehmer

Maximale Teilnehmerzahl:
25 Teilnehmer/innen ohne Hund


Teilnahmebedingungen

Anmeldeschluss ist vier Wochen vor Seminarbeginn (Ausnahmen sind möglich). Sind bis zu diesem Zeitpunkt nicht ausreichend Anmeldungen eingegangen, wird der Workshop gegebenenfalls abgesagt oder auf einen anderen, späteren Termin verlegt.


Hinweis

Wir bitten Sie, Ihre läufige Hündin zu Hause zu lassen, um ihr und anderen anwesenden Hunden unnötigen Stress zu ersparen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und weisen darauf hin, dass unsere AGB’s davon unberührt bleiben. Auf unserem Schulungsgelände bitten wir Sie, die Hunde stets an der Leine zu führen.

„Der tut nix“: Zum Umgang mit Aggressionsverhalten auf der Hundewiese

Noch Fragen oder direkt starten

Infoseite per E-Mail senden

Weitere Seminare und Workshops die Sie interessieren könnten


Seminar mit Kate Kitchenham: Kluger Hund

Kate Kitchenham: Kluger Hund! Wie wir durch spielerische Beschäftigung die Entwicklung unserer Hunde optimal unterstützen und die Bindung vertiefen können

Kluger Hund! Wie wir durch spielerische Beschäftigung die Entwicklung unserer Hunde optimal unterstützen und die Bindung vertiefen können


Viele Hunde tragen einen Arbeitsauftrag in ihren Genen, der von den Besitzern meist aber gar nicht abgefragt wird. Die Folge sind oft unglückliche Hunde – die sich ihrem Schicksal entweder ergeben indem sie lethargisch und übergewichtig werden oder überdrehen, unkontrollierbar und im schlimmsten Fall verhaltensauffällig werden.

Kate Kitchenham zeigt anhand von praktischen Beispielen (Übungsaufbau, langsame Steigerung der Anforderung, Spaß beim Lösen eines Problems) wie wir unseren Hund unkompliziert und sinnvoll im Alltag beschäftigen können. Im Vordergrund steht der Spaß, so dass jedes “Lernen” eigentlich ein Spiel ist. Ganz nebenbei fördert diese fröhliche Form der Beschäftigung nicht nur die Problemlösefähigkeit, das “Mitdenken” des Hundes und Kommunikation zwischen Mensch und Hund,  sondern die gemeinsame Aktivität und spannende Herausforderungen können die Mensch-Hund-Bindung enorm intensivieren.

Gezeigt werden “Step-by Step Anleitungen” in Form von Foto und Film, jeweils ergänzt um den erzielten Effekt für den Hund. Unterfüttert wird der Vortrag mit spannender Theorie: was passiert im Gehirn beim Lernen? Wie wirkt sich Lob, Innigkeit, kurzes Innehalten, Spiel & Spaß auf die Bindung, Leistungsfähigkeit und Motivation unseres Hundes aus, welche Botenstoffe liegen diesen Effekten zugrunde? Wo lauern Gefahren beim “Beschäftigungswahn” und wann ist Spiel mehr Stress als Spaß? Was muss in Punkto Lernen und Nähe bei Hunden aus dem Tierschutz beachtet werden?



Zeiten

09:30 bis 17:00 Uhr
inkl. einer 1-std. Mittagspause


Anerkannte Fortbildung vor den Tierärztekammern

Gute Nachrichten, diese Veranstaltung wird von der Tierärztekammer Niedersachsen und/oder Schleswig-Holstein als Fortbildung anerkannt, wenn diese als solche markiert ist!
Hinter dem jeweiligen Veranstaltungstermin finden Sie einen entsprechenden Hinweis:

NDS = Anerkennung bei der Tierärztekammer Niedersachsen
SH = Anerkennung bei der Tierärztekammer Schleswig-Holstein


Investition

  • 149,00 € je Teilnehmer (ohne Hund)

Dozent

Profilbild von Kate Kitchenham mit Hund Knox

Kate Kitchenham

Sie ist TV-Moderatorin im Bereich Tiere („Tierisch britisch“ und „Der Haustier-Check“, beide im ZDF), schreibt Artikel für die DOGS und hat bereits mehrere Bücher rund ums Verhalten und Training beim Hund veröffentlicht. Die studierte Kulturanthropologin und Zoologin ist in ganz Deutschland und der Schweiz als Referentin unterwegs – und nun auch bei uns für mehrere Seminare und Vorträge in 2018 und 2019 eingeladen.

Kate Kitchenham bei Ziemer & Falke: Kluger Hund-Seminar

Absatz


Seminarinhalte

Was erwartet mich in dem Seminar
„Kluger Hund! Wie wir durch spielerische Beschäftigung die Entwicklung unserer Hunde optimal unterstützen und die Bindung vertiefen können“

Wir nähern uns dem Thema erst einmal theoretisch und schauen, welche Voraussetzungen für ein freudiges Lernen gegeben sein müssen und welche neurobiologischen Vorgänge dem Lernen beim Welpen, pubertären und erwachsenen Hund zugrunde liegen:

  • Wieso spielerisches Lernen auch neurobiologisch Sinn macht
  • Wie das Hormonsystem beim Lernen arbeitet
  • Wie wir das Wissen über Lernprozesse für die Beziehung zum Hund und das Training nutzen können
  • Spielfunktionen bei Caniden
  • kognitive und emotionale Bildung für den Hund
  • die Stufen der Gedächtnisbildung
  • Pausen vom Lernen: Schlaf & Spielen
  • Pubertät mit und ohne Begleitung und die jeweiligen Folgen
  • Lernen in der Pubertät

Dann wenden wir uns dem praktischen Teil zu – hier erwarten Sie viele Tipps und Tricks für ein spielerisches, bindungsintensivierendes Training und Beschäftigung im Alltag mit Hunden, die gerade für Tierschutzhunde wichtig sein kann:

  • Typgerecht spielen mit verschiedenen Persönlichkeiten
  • Spielregeln, damit Lernen immer Spaß macht
  • Aufbau, Steigerung von neuen Lerninhalten
  • Stetige Verbesserung der Problemlösekompetenz und des Selbstbewusstseins des Hundes
  • Hobby für den Hund finden
  • Viele leicht umzusetzende Ideen für den Alltag mit positiven Folgen für Bindung, Stresstoleranz, Abrufbarkeit und Impulskontrolle in vielen Lebenslagen
  • Wie der Hundesenior geistig fit gehalten werden kann und sein Stresssystem durch Erfolgserlebnisse verbessert werden kann

Was brauche ich für das Seminar?

Dieses Seminar ist ein reines Theorieseminar auf Basis sehr vieler wissenschaftlicher Studien und einem ständigen Praxisbezug durch thematisch passende Filmeinspieler. Gerne dürfen Sie Fotos machen von den Folien, auf denen sie alle genannten Studien finden und sich Notizen machen und dafür Schreibutensilien mitbringen.


Teilnehmer

Maximale Teilnehmerzahl:
25 Teilnehmer/innen ohne Hund


Teilnahmebedingungen

Anmeldeschluss ist vier Wochen vor Seminarbeginn (Ausnahmen sind möglich). Sind bis zu diesem Zeitpunkt nicht ausreichend Anmeldungen eingegangen, wird der Workshop gegebenenfalls abgesagt oder auf einen anderen, späteren Termin verlegt.


Hinweis

Wir bitten Sie, Ihre läufige Hündin zu Hause zu lassen, um ihr und anderen anwesenden Hunden unnötigen Stress zu ersparen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und weisen darauf hin, dass unsere AGB’s davon unberührt bleiben. Auf unserem Schulungsgelände bitten wir Sie, die Hunde stets an der Leine zu führen.

Kluger Hund! Wie wir durch spielerische Beschäftigung die Entwicklung unserer Hunde optimal unterstützen und die Bindung vertiefen können

Noch Fragen oder direkt starten

Infoseite per E-Mail senden

Weitere Seminare und Workshops die Sie interessieren könnten