Seminar mit Kate Kitchenham: Kluger Hund

Kluger Hund! Wie wir durch spielerische Beschäftigung die Entwicklung unserer Hunde optimal unterstützen und die Bindung vertiefen können (Kate Kitchenham)

Kluger Hund! Wie wir durch spielerische Beschäftigung die Entwicklung unserer Hunde optimal unterstützen und die Bindung vertiefen können


Viele Hunde tragen einen Arbeitsauftrag in ihren Genen, der von den Besitzern meist aber gar nicht abgefragt wird. Die Folge sind oft unglückliche Hunde – die sich ihrem Schicksal entweder ergeben indem sie lethargisch und übergewichtig werden oder überdrehen, unkontrollierbar und im schlimmsten Fall verhaltensauffällig werden.

Kate Kitchenham zeigt anhand von praktischen Beispielen (Übungsaufbau, langsame Steigerung der Anforderung, Spaß beim Lösen eines Problems) wie wir unseren Hund unkompliziert und sinnvoll im Alltag beschäftigen können. Im Vordergrund steht der Spaß, so dass jedes “Lernen” eigentlich ein Spiel ist. Ganz nebenbei fördert diese fröhliche Form der Beschäftigung nicht nur die Problemlösefähigkeit, das “Mitdenken” des Hundes und Kommunikation zwischen Mensch und Hund,  sondern die gemeinsame Aktivität und spannende Herausforderungen können die Mensch-Hund-Bindung enorm intensivieren.

Gezeigt werden “Step-by Step Anleitungen” in Form von Foto und Film, jeweils ergänzt um den erzielten Effekt für den Hund. Unterfüttert wird der Vortrag mit spannender Theorie: was passiert im Gehirn beim Lernen? Wie wirkt sich Lob, Innigkeit, kurzes Innehalten, Spiel & Spaß auf die Bindung, Leistungsfähigkeit und Motivation unseres Hundes aus, welche Botenstoffe liegen diesen Effekten zugrunde? Wo lauern Gefahren beim “Beschäftigungswahn” und wann ist Spiel mehr Stress als Spaß? Was muss in Punkto Lernen und Nähe bei Hunden aus dem Tierschutz beachtet werden?



Zeiten

09:30 bis 17:00 Uhr
inkl. einer 1-std. Mittagspause


Anerkannte Fortbildung vor den Tierärztekammern

Gute Nachrichten, diese Veranstaltung wird von der Tierärztekammer Niedersachsen und/oder Schleswig-Holstein als Fortbildung anerkannt, wenn diese als solche markiert ist!
Hinter dem jeweiligen Veranstaltungstermin finden Sie einen entsprechenden Hinweis:

NDS = Anerkennung bei der Tierärztekammer Niedersachsen
SH = Anerkennung bei der Tierärztekammer Schleswig-Holstein


Investition

  • 149,00 € je Teilnehmer (ohne Hund)

Dozent

Profilbild von Kate Kitchenham mit Hund Knox

Kate Kitchenham

Sie ist TV-Moderatorin im Bereich Tiere („Tierisch britisch“ und „Der Haustier-Check“, beide im ZDF), schreibt Artikel für die DOGS und hat bereits mehrere Bücher rund ums Verhalten und Training beim Hund veröffentlicht. Die studierte Kulturanthropologin und Zoologin ist in ganz Deutschland und der Schweiz als Referentin unterwegs – und nun auch bei uns für mehrere Seminare und Vorträge in 2018 und 2019 eingeladen.

Kate Kitchenham bei Ziemer & Falke: Kluger Hund-Seminar

Absatz


Seminarinhalte

Was erwartet mich in dem Seminar
„Kluger Hund! Wie wir durch spielerische Beschäftigung die Entwicklung unserer Hunde optimal unterstützen und die Bindung vertiefen können“

Wir nähern uns dem Thema erst einmal theoretisch und schauen, welche Voraussetzungen für ein freudiges Lernen gegeben sein müssen und welche neurobiologischen Vorgänge dem Lernen beim Welpen, pubertären und erwachsenen Hund zugrunde liegen:

  • Wieso spielerisches Lernen auch neurobiologisch Sinn macht
  • Wie das Hormonsystem beim Lernen arbeitet
  • Wie wir das Wissen über Lernprozesse für die Beziehung zum Hund und das Training nutzen können
  • Spielfunktionen bei Caniden
  • kognitive und emotionale Bildung für den Hund
  • die Stufen der Gedächtnisbildung
  • Pausen vom Lernen: Schlaf & Spielen
  • Pubertät mit und ohne Begleitung und die jeweiligen Folgen
  • Lernen in der Pubertät

Dann wenden wir uns dem praktischen Teil zu – hier erwarten Sie viele Tipps und Tricks für ein spielerisches, bindungsintensivierendes Training und Beschäftigung im Alltag mit Hunden, die gerade für Tierschutzhunde wichtig sein kann:

  • Typgerecht spielen mit verschiedenen Persönlichkeiten
  • Spielregeln, damit Lernen immer Spaß macht
  • Aufbau, Steigerung von neuen Lerninhalten
  • Stetige Verbesserung der Problemlösekompetenz und des Selbstbewusstseins des Hundes
  • Hobby für den Hund finden
  • Viele leicht umzusetzende Ideen für den Alltag mit positiven Folgen für Bindung, Stresstoleranz, Abrufbarkeit und Impulskontrolle in vielen Lebenslagen
  • Wie der Hundesenior geistig fit gehalten werden kann und sein Stresssystem durch Erfolgserlebnisse verbessert werden kann

Was brauche ich für das Seminar?

Dieses Seminar ist ein reines Theorieseminar auf Basis sehr vieler wissenschaftlicher Studien und einem ständigen Praxisbezug durch thematisch passende Filmeinspieler. Gerne dürfen Sie Fotos machen von den Folien, auf denen sie alle genannten Studien finden und sich Notizen machen und dafür Schreibutensilien mitbringen.


Teilnehmer

Maximale Teilnehmerzahl:
25 Teilnehmer/innen ohne Hund


Teilnahmebedingungen

Anmeldeschluss ist vier Wochen vor Seminarbeginn (Ausnahmen sind möglich). Sind bis zu diesem Zeitpunkt nicht ausreichend Anmeldungen eingegangen, wird der Workshop gegebenenfalls abgesagt oder auf einen anderen, späteren Termin verlegt.


Hinweis

Wir bitten Sie, Ihre läufige Hündin zu Hause zu lassen, um ihr und anderen anwesenden Hunden unnötigen Stress zu ersparen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und weisen darauf hin, dass unsere AGB’s davon unberührt bleiben. Auf unserem Schulungsgelände bitten wir Sie, die Hunde stets an der Leine zu führen.

Kluger Hund! Wie wir durch spielerische Beschäftigung die Entwicklung unserer Hunde optimal unterstützen und die Bindung vertiefen können

Noch Fragen oder direkt starten

Infoseite per E-Mail senden

Weitere Seminare und Workshops die Sie interessieren könnten


Schilddrüsendysfunktionen bei Hunden: ein Seminar mit Dr. Pasquale Piturru
Seminar mit Kate Kitchenham: Kluger Hund

Impulskontrolle-Workshop mit Sabrina Hinrichs

Impulskontrolle (Dipl. Rpfl. Sabrina Hinrichs)

Impulskontrolle


Eine Schar Kinder sitzt spielend auf der Wiese, auf die Sie gerade mit Ihrem Hund zusteuern. Ihr Hund düst los und schaut sich die Angelegenheit genauer an. An einen Abruf ist dabei nicht zu denken. Kennen Sie solch einen Herzschlagmoment?

Menschen und Hunde sind jeden Tag Situationen ausgesetzt, in denen sie ihre Impulse kontrollieren müssen – mal mit mehr und mal mit weniger Erfolg. Dies ist aus biologischer Sicht zumeist sinnvoll. Wenn Hunde jedoch einen Großteil ihres Tages impulsgesteuert bestreiten, kann es zu Problemen im Alltag und zu Störungen des Vertrauensverhältnisses im Mensch-Hund-Gefüge kommen.

Die in der Fachliteratur viel zitierte „Impulskontrolle“ hängt von diversen Umständen und vor allem von den Fähigkeiten Ihres Hundes ab. Weiterhin wird diese immer wieder mit dem Wörtchen „Frustrationstoleranz“ gleichgesetzt. Ob und inwieweit diese vielen Fachbegriffe miteinander in Bezug stehen, möchte Ihnen die Dozentin aufzeigen und gleichzeitig Einwirkungs- und Trainingsmöglichkeiten präsentieren.

Zeigt Ihr Hund ähnliches Verhalten wie oben geschildert? Sie wissen nicht, wie Sie die „Geduld“ Ihres Hundes verbessern können? Sie möchten wissen, was es aus biologischer Sicht mit dem impulsiven Verhalten auf sich hat, oder was Sie Ihren Kunden in so einem Fall raten sollen? Dann freuen Sie sich auf einen sehr interessanten Workshop, der viele Ihrer Fragen beantworten wird.



Zeiten

1. Tag: 09:30 bis 17:00 Uhr
2. Tag: 09:30 bis 15:00 Uhr

jeweils inklusive 1 Std. Mittagspause


Anerkannte Fortbildung vor den Tierärztekammern

Gute Nachrichten, diese Veranstaltung wird von der Tierärztekammer Niedersachsen und/oder Schleswig-Holstein als Fortbildung anerkannt, wenn diese als solche markiert ist!
Hinter dem jeweiligen Veranstaltungstermin finden Sie einen entsprechenden Hinweis:

NDS = Anerkennung bei der Tierärztekammer Niedersachsen
SH = Anerkennung bei der Tierärztekammer Schleswig-Holstein


Investition

  • 289,00 € je Teilnehmer (mit Hund)
  • 239,00 € je Teilnehmer (ohne Hund)

Dozent

Dozentin Sabrina Hinrichs

Dipl. Rpfl. Sabrina Hinrichs

Sie arbeitet als Dipl. Rechtspflegerin, ist ausgebildete Hundetrainerin und Dozentin bei Ziemer & Falke. Auf diese Weise hat sie mit vielen verschiedenen Menschen und Hunden zu tun. Gern vermittelt sie ihr Wissen rund um Kommunikation, Gesprächsführung und Kundenkontakte.

Impulskontrolle beim Hund: ein Workshop mit Sabrina Hinrichs


Seminarinhalte

Was erwartet mich in dem Seminar
„Impulskontrolle“?

Gemeinsam wollen wir folgende Themen besprechen und auch praktisch erarbeiten:

– Definition des Begriffs „Impulskontrolle“

– relevante Faktoren für eine starke Impulsivität

– lerntheoretische Aspekte

– Endokrinologie des Impulses

– die Rolle von Angst und Stress

– Trainingsmöglichkeiten (Theorie und Praxis)


Was brauche ich für dieses Seminar?

Wer sich Notizen machen möchte, der bringt sich Schreibutensilien mit. Für die praktische Arbeit packen Sie bitte ein gut sitzendes Geschirr, Halsband und eine Schleppleine ein. Damit die mitgebrachten Hunde auch einmal entspannen können, sollten Sie  ein Decke oder eine Box mitbringen.


Teilnehmer

Maximale Teilnehmerzahl:
8 Teilnehmer/innen mit Hund
8 Teilnehmer/innen ohne Hund


Teilnahmebedingungen

Anmeldeschluss ist vier Wochen vor Seminarbeginn (Ausnahmen sind möglich). Sind bis zu diesem Zeitpunkt nicht ausreichend Anmeldungen eingegangen, wird der Workshop gegebenenfalls abgesagt oder auf einen anderen, späteren Termin verlegt.


Hinweis

Wir bitten Sie, Ihre läufige Hündin zu Hause zu lassen, um ihr und anderen anwesenden Hunden unnötigen Stress zu ersparen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und weisen darauf hin, dass unsere AGB’s davon unberührt bleiben. Auf unserem Schulungsgelände bitten wir Sie, die Hunde stets an der Leine zu führen.

Impulskontrolle

Noch Fragen oder direkt starten

Infoseite per E-Mail senden

Weitere Seminare und Workshops die Sie interessieren könnten


Mensch-Hund-Kommunikation mit Claudia Kannenberg

Mensch-Hund-Kommunikation

Mensch-Hund-Kommunikation


Nach dem erfolgreichen Workshop Hund-Hund-Kommunikation folgt nun die erweiterte Variante – und zwar die Kommunikation zwischen Mensch und Hund. Ganz klar liegt der Focus bei diesem Workshop auf der Kommunikation zwischen Hund und Halter. Dabei fällt der Schwerpunkt auf ganz alltägliche Situationen.

Für viele Hundehalter ist die Begegnung mit anderen Mensch-Hund-Teams eine knifflige Angelegenheit und manchmal schwer zu kontrollieren. Nicht selten entwickeln sich in derlei Situationen, sowohl beim Mensch, als auch beim Hund, Emotionen, die scheinbar gar nicht zu beeinflussen sind. Dazu gehören beispielsweise Frustration, Wut oder auch Ohnmacht. Leider gibt es für diese Problematik keine Pauschallösung, sodass unsere Arbeit als Hundetrainer nicht immer leicht gestaltet ist.

In diesem Workshop werden wir daher verschiedene Begegnungen stellen, diese filmen und anschließend analysieren. Unser Ziel ist es, dass jeder Teilnehmer drei Werkzeuge an die Hand bekommt, um in Zukunft solche Konfliktsituationen optimal lösen zu können.

Wir öffnen also einen Werkzeugkasten, der randvoll mit vielen Ideen bestückt wurde, die jeder Hundetrainer mit seinen Kunden umsetzten kann. Freuen Sie sich auf einen tollen Tag und optimale Zusammenarbeit. Wir werden Mensch und Hund analysieren und danach eine vorläufige Diagnose erstellen. So können im Nachgang die richtigen Trainingsmethoden gewählt und somit Konfliktsituationen optimal gelöst werden.


Termine und Orte


Zeiten

1. Tag: 09:30 bis 17:00 Uhr
2. Tag: 09:30 bis 15:30 Uhr

jeweils inklusive 1 Std. Mittagspause


Anerkannte Fortbildung vor den Tierärztekammern

Gute Nachrichten, diese Veranstaltung wird von der Tierärztekammer Niedersachsen und/oder Schleswig-Holstein als Fortbildung anerkannt, wenn diese als solche markiert ist!
Hinter dem jeweiligen Veranstaltungstermin finden Sie einen entsprechenden Hinweis:

NDS = Anerkennung bei der Tierärztekammer Niedersachsen
SH = Anerkennung bei der Tierärztekammer Schleswig-Holstein


Investition

  • 289,00 € je Teilnehmer (mit Hund)
  • 239,00 € je Teilnehmer (ohne Hund)

Dozent

Mensch-Hund-Kommunikation: Workshop mit Claudia Kannenberg


Seminarinhalte

Was erwartet mich in dem Seminar
„Mensch-Hund-Kommunikation“?

Wir werden viel praktisch arbeiten und dabei unter anderem folgende Punkte beleuchten:

  • Mensch-Hund-Begegnungen beobachten
  • Videosequenzen aufnehmen
  • Analysen vornehmen
  • verschiedene Interventionstechniken im Hinblick auf Kundenbedürfnisse ausprobieren

Was brauche ich für dieses Seminar?

Für die praktische Arbeit benötigen wir folgende Hilfsmittel:

  • Geschirr und Halsband
  • Führleine
  • Schleppleine
  • eine Decke für den Hund
  • tolle Leckerchen
  • Spielzeug

Teilnehmer

Maximale Teilnehmerzahl:
10 Teilnehmer/innen mit Hund
5 Teilnehmer/innen ohne Hund


Teilnahmebedingungen

Anmeldeschluss ist vier Wochen vor Seminarbeginn (Ausnahmen sind möglich). Sind bis zu diesem Zeitpunkt nicht ausreichend Anmeldungen eingegangen, wird der Workshop gegebenenfalls abgesagt oder auf einen anderen, späteren Termin verlegt.


Hinweis

Wir bitten Sie, Ihre läufige Hündin zu Hause zu lassen, um ihr und anderen anwesenden Hunden unnötigen Stress zu ersparen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und weisen darauf hin, dass unsere AGB’s davon unberührt bleiben. Auf unserem Schulungsgelände bitten wir Sie, die Hunde stets an der Leine zu führen.

Mensch-Hund-Kommunikation

Noch Fragen oder direkt starten

Infoseite per E-Mail senden

Weitere Seminare und Workshops die Sie interessieren könnten


Mensch-Hund-Kommunikation mit Claudia Kannenberg

Jagdkontrolltraining: AJT-Training-Workshop

Jagdkontrolltraining – AJT-Training (Simone Hartstein)

Jagdkontrolltraining (AJT-Training)


Zu den häufigsten Problemen in Zusammenleben mit unseren Hunden gehört das unkontrollierte Jagdverhalten.  Dieses Problem stellt Hundehalter, aber auch Trainer vor eine ganz besondere Herausforderung.

Dieser Workshop gibt Einblicke in die große Komplexität dieses Themas und vermittelt ein umfangreiches Basiswissen über Jagdhunderassen, die Jagdsequenzen und vertieft die Belohnungsthematik, die beim Jagdkontrolltraining ein elementares Element darstellt.

Jagdverhalten ist genetisch verankert, nicht auslöschbar, aber lenkbar und kontrollierbar. Damit werden wir uns 2 Tage intensiv beschäftigen.

Neben den theoretischen Aspekten werden wir uns einigen praktischen Einheiten widmen, gezielte Trainingstechniken ausprobieren und dabei die fachgerechte Anwendung einiger Hilfsmittel wie Schleppleine, Clicker, Pfeife und Reizangel thematisieren und anwenden.

Übungen zu den Themen Signalkontrolle, Rückruf, Orientierungs- und Radiustraining, Distanzkontrolle, Wild anzeigen runden den Workshop ab.

Dieser Workshop befähigt Sie dazu, die Jagdsequenzen und Ursachen des jagenden Hundes zu erkennen und realistische Zielvorstellungen zu entwickeln. Sie werden in der Lage sein einen Trainingsplan für Halter von Hunden mit unkontrolliertem Jagdverhalten zu erstellen und die Halter fachgerecht anzuleiten.

Für die teilnehmenden Hunde sollten die Basissignale Sitz, Platz, Bleib unter leichter Ablenkung umsetzbar sein.


Termine und Orte

Wir planen bereits neue Termine. Derzeit sind keine Buchungen möglich.


Zeiten

1. Tag: 09:30 bis 17:00 Uhr
2. Tag: 09:30 bis 15:00 Uhr

jeweils inklusive 1 Std. Mittagspause


Anerkannte Fortbildung vor den Tierärztekammern

Gute Nachrichten, diese Veranstaltung wird von der Tierärztekammer Niedersachsen und/oder Schleswig-Holstein als Fortbildung anerkannt, wenn diese als solche markiert ist!
Hinter dem jeweiligen Veranstaltungstermin finden Sie einen entsprechenden Hinweis:

NDS = Anerkennung bei der Tierärztekammer Niedersachsen
SH = Anerkennung bei der Tierärztekammer Schleswig-Holstein


Investition

  • 289,00 € je Teilnehmer (mit Hund)
  • 239,00 € je Teilnehmer (ohne Hund)

Dozent

Jagdkontrolltraining: Workshop Simone Hartstein

Absatz


Seminarinhalte

Was erwartet mich in dem Seminar
„Jagdkontrolltraining (AJT-Training)“?

Theoretischer Teil: Basiswissen über Jagdhunderassen und Jagdsequenzen, vertiefter Einblick in das Thema „Belohnung“

Praktischer Teil: Übungen zur Anwendung verschiedener Trainings-Hilfsmittel (z.B. Schleppleine, Clicker, Pfeife) zur Signalkontrolle, Orientierungs- und Radiustraining u.a.


Was brauche ich für dieses Seminar?

Bitte unbedingt ein Geschirr mitbringen; wenn vorhanden auch Schleppleine, Clicker und Pfeife.

Unbedingt nötig sind auch schmackhafte Leckerlis, ein motivierendes Spielzeug und eine besondere Belohnung die der Hund selten bis nie erhält (Bsp: Katzenfutter, Ball o.ä.)


Teilnehmer

Maximale Teilnehmerzahl:
10 Teilnehmer/innen mit Hund
15 Teilnehmer/innen ohne Hund


Teilnahmebedingungen

Anmeldeschluss ist vier Wochen vor Seminarbeginn (Ausnahmen sind möglich). Sind bis zu diesem Zeitpunkt nicht ausreichend Anmeldungen eingegangen, wird der Workshop gegebenenfalls abgesagt oder auf einen anderen, späteren Termin verlegt.


Hinweis

Wir bitten Sie, Ihre läufige Hündin zu Hause zu lassen, um ihr und anderen anwesenden Hunden unnötigen Stress zu ersparen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und weisen darauf hin, dass unsere AGB’s davon unberührt bleiben. Auf unserem Schulungsgelände bitten wir Sie, die Hunde stets an der Leine zu führen.

Jagdkontrolltraining (AJT-Training)

Noch Fragen oder direkt starten

Infoseite per E-Mail senden

Weitere Seminare und Workshops die Sie interessieren könnten