Schwerpunkt Tierschutzhunde

Hunde aus dem Tierschutz können wundervolle Begleiter sein. Damit dem so ist und sie nicht zu einem Wanderpokal werden, muss vor, während und nach der Adoption einiges berücksichtigt werden. Von der seriösen Vermittlung, über die richtige Vorbereitung des neuen Zuhauses, die Erwartungshaltung der Adoptanten sowie Sicherheitsaspekte u.v.m.

Haben Sie schon einmal einem panischen Hund zugesehen, wie er versucht aus einem meterhoch abgezäunten Gehege zu fliehen?

Kann man überhaupt von „dem Tierschutzhund“ sprechen? Was ist Hunden aus dem Tierschutz gemeinsam? Wieviel Training braucht so ein Hund tatsächlich – oder ist es vielleicht wichtiger, den Menschen in seiner Haltung, dem mentalen Fokus, der Bereitschaft für Veränderung u.v.m. zu unterstützen?

Wie kann man Reizüberflutung und chronischem Stress vorbeugen? Wie wirkt sich Stress auf körperlicher und geistiger Ebene aus, wie kann ich einem Hund aus dem Tierschutz dabei helfen, seine Resilienz zu verbessern? Welche Arten von vorgeburtlichem Trauma gibt es und wie wirkt sich dies später auf den Stoffwechsel und damit das Verhalten aus? Wie kann ich über die Fütterung die Psyche des Hundes beeinflussen? Wie kann uns gezielt gefördertes Schnüffeln helfen?

Wie funktioniert achtsame und authentische Kommunikation mit dem Hund, um Sicherheit zu vermitteln?

Welche Stufen in der Entwicklung eines Tierschutzhundes kann es geben? Welche Stolpersteine?

Diesen Fragen werden wir uns an diesem Wochenende intensiv widmen und als wertvolle Ergänzungen erhalten Sie praktisch umsetzbare Tipps aus der TCM und Naturheilkunde, um Lebensqualität und Wohlbefinden des Hundes zu fördern.

Wird diese Veranstaltung von den Tierärztekammern anerkannt?

Die Anerkennung liegt vor, wenn hinter dem jeweiligen Termin der Veranstaltung die Kürzel „NDS“ und/oder „SH“ stehen!

NDS = Anerkennung bei der Tierärztekammer Niedersachsen
SH = Anerkennung bei der Tierärztekammer Schleswig-Holstein

Dozent

Mag. Sigrid Petra Busch

Sigrid Petra Busch ist Zoologin, Tellington TTouch Hundetrainerin sowie Tierenergetikerin & -kinesiologin. Ihr Fokus liegt auf der ganzheitlichen Betrachtung des Tieres, Balancearbeit für Mensch & Tier sowie Blockadenlösung auf allen Ebenen. Sie verfügt beruflich und privat über vielfältige Erfahrungen mit Hunden aus dem Tierschutz. Erschienene Bücher: "Der Tierschutzhund", "Das Tao der Hunde".

Schwerpunkt Tierschutzhunde

Absatz

Workshopinhalte

Was erwartet mich in dem Workshop
„Schwerpunkt Tierschutzhunde“?

  • Gibt es DEN Tierschutzhund?
  • Angsthunde
  • richtige Vorbereitung der Adoptanten
  • seriöse Vermittlung & professionelle Unterstützung
  • raus aus der Reizüberflutung
  • chronischer Stress
  • Resilienz
  • Traumen und ihre Auswirkungen auf den Stoffwechsel
  • richtige Sicherung indoor & outdoor
  • Praxisbeispiele für Förderung und Begleitung
  • Entwicklung eines Hundes aus dem Tierschutz
  • Kommunikation und Management durch den / die Halter / in
  • Einfluss der Fütterung auf die Psyche
  • die Antagonisten Konzentration & Emotion
  • Unterstützung mithilfe der TCM & Naturheilkunde
  • illegaler Welpenhandel, Auslandstierschutz, animal hoarding, Tierschutz aus Sicht der EU

Teilnahmebedingungen

Wenn sich leider nicht genügend Teilnehmer anmelden, so werden wir die Veranstaltung gegebenenfalls absagen oder auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Bitte entnehmen Sie die gültigen Stornofristen unseren AGB.

Hinweis

Wir bitten Sie, Ihre läufige Hündin zu Hause zu lassen, um ihr und anderen anwesenden Hunden unnötigen Stress zu ersparen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und weisen darauf hin, dass unsere AGB’s davon unberührt bleiben. Auf unserem Schulungsgelände bitten wir Sie, die Hunde stets an der Leine zu führen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihr Hund ausschließlich bei der Buchungsoption "Teilnahme mit 1 Hund" eingeplant und in die Veranstaltung mitgenommen werden kann.

Schwerpunkt Tierschutzhunde

Noch Fragen oder direkt starten?

Weitere Seminare und Workshops die Sie interessieren könnten …