Körpersprachliches Longieren mit Hund

Nähe zwischen Mensch und Hund schult die Kommunikation und damit auch die Beziehung zwischen den beiden. Sind sie im Nahbereich eng miteinander verbunden, ist das die beste Voraussetzung auch auf Entfernung verbunden zu bleiben. „Nähe durch Distanz“ beschreibt diesen Zusammenhang treffend. Mit diesem Workshop wenden wir uns sowohl an Hundetrainer als auch an ambitionierte Hundehalter, die im Hundetraining durch gezielte Körpersprache punkten wollen.

Dazu haben wir Sami El Ayachi als Gastdozenten eingeladen. Er hat die Effektivität dieser Art von Hundetraining bereits frühzeitig erkannt und für seine Zwecke abgewandelt und verfeinert. Er legt den Fokus im Umgang mit dem Hund insbesondere auf die Schulung der menschlichen Körpersprache. Ein Mensch, der seinem Hund klar und deutlich gegenüber tritt, ist Motivation genug. Somit kann bei diesem Workshop gänzlich auf Leckerchen und andere Motivationshilfen verzichtet werden.

Durch intensives Beobachten menschlicher Körpersprache werden Schulungsmöglichkeiten erläutert und auch gemeinsam erarbeitet. Die am Workshop teilnehmenden Hunde und Menschen werden zunächst eingeschätzt. Danach folgt die Erläuterung der einzelnen Schritte zum Aufbau für das jeweilige Mensch-Hund-Team.

Wie beim Longieren üblich wird der Hund zu Beginn an einer Schleppleine außerhalb eines Kreises geführt. Dabei lädt der Mensch seinen Hund durch Blicke und bewussten Körpereinsatz zur Mitarbeit ein und an. Der Kreis selbst stellt die Tabuzone dar und gibt dem Menschen die Möglichkeit, seinem Hund eine Grenze zu setzten, indem er ihm nicht oder nur auf Einladung gestattet, das Innere des Kreises zu betreten. Somit entscheidet der Mensch entsprechend der jeweiligen Situation über Nähe und Distanz. Sobald der Hund konzentriert mitarbeitet und die Vorgaben seines Menschen akzeptiert, kann ohne Schleppleine trainiert werden. Dabei können später verschiedene Signale, Richtungswechsel und Tempovorgaben eingebaut werden. Auch Agilitygeräte sind möglich. Nachdem ein zweiter Kreis hinzugekommen ist, wird das Training variantenreich und eröffnet eine Vielzahl an Möglichkeiten.

Dieses Training fordert von Mensch und Hund sehr viel Konzentration und ist daher für beide außerordentlich anstrengend.

Zeiten

Zeiten:
1. Tag: 09:30 bis 17:00 Uhr
2. Tag: 09:30 bis 17:00 Uhr
3. Tag: 09:30 bis 15:00 Uhr

jeweils inklusive 1 Std. Mittagspause

Investition

  • 439,00 € je Teilnehmer (mit Hund)
  • 359,00 € je Teilnehmer (ohne Hund)

Dozent

Sami El Ayachi (Hundetrainer)

Sami El Ayachi, LL.M.

Er arbeitet als Hundetrainer und Rechtsanwalt, lebt in Köln und hat sich der Verbesserung von Mensch-Hund-Beziehungen verschrieben.

Körpersprachliches Longieren mit Hund

Seminarinhalte

Was erwartet mich in dem Seminar
„Körpersprachliches Longieren mit Hund“ ?

Beim körpersprachlichen Longieren mit Hunden werden die wesentlichen Elemente einer Mensch-Hund-Beziehung geschult, vertieft und gefestigt. Es geht für alle teilnehmenden Menschen unter anderem um:

  • den eigenen, bewussten Körpereinsatz
  • die Körpersprache des Hundes zu verstehen und zu nutzen
  • den sinnvollen Einsatz eigener Körpersprache
  • den Hund durch Blickkontakte anzuleiten
  • Beachtung des Timings
  • dem Hund Grenzen zu setzten

Auch der Hund kann von diesem Workshop profitieren, denn er lernt beispielsweise:

  • seinem Menschen zu vertrauen
  • auf die Körpersprache seines Menschen zu achten
  • seine Grenzen zu akzeptieren
  • sich auf eine engere Bindung einzulassen
  • sich von seinem Menschen leiten zu lassen

Teilnehmer

Maximale Teilnehmerzahl:

14 Teilnehmer/innen mit Hund
4 Teilnehmer/innen ohne Hund

Teilnahmebedingungen

Wenn sich leider nicht genügend Teilnehmer anmelden, so werden wir die Veranstaltung gegebenenfalls absagen oder auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Bitte entnehmen Sie die gültigen Stornofristen unseren AGB.

Hinweis

Wir bitten Sie, Ihre läufige Hündin zu Hause zu lassen, um ihr und anderen anwesenden Hunden unnötigen Stress zu ersparen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und weisen darauf hin, dass unsere AGB’s davon unberührt bleiben. Auf unserem Schulungsgelände bitten wir Sie, die Hunde stets an der Leine zu führen.

Körpersprachliches Longieren mit Hund

Noch Fragen oder direkt starten

Infoseite per E-Mail senden

Weitere Seminare und Workshops die Sie interessieren könnten

Seminar bei Ziemer & Falke: Stress, Nerven und Hormone: Einfluss auf Kommunikation von Mensch und Hund