Dummytraining – mehr als nur Apportieren

Was macht man mit einem Jagdhund? Auf die Jagd gehen! Und was macht man mit einem Jagd-hund, der nicht jagdlich geführt wird? Auch auf die Jagd gehen – auf die Jagd nach Dummies!

Dummytraining ist die ideale Sportart für alle Hunde mit jagdlichen Ambitionen. Sie können so gemeinsam mit dem Halter kontrolliert ihrem natürlichen Trieb nachgehen, Gegenstände aufstöbern und apportieren. Impulskontrolle und Standruhe spielen eine große Rolle, weshalb Dummytraining auch dabei hilft, den Hund in schwierigen Alltagssituationen besser im Griff zu haben. Der Hund lernt, sich zurückzunehmen, nicht jedem Reiz zu folgen und Frustration besser auszuhalten. Zusätzlich stärkt es die Mensch-Hund-Bindung ungemein, da der Hund beim Dummytraining nur dann zum Erfolg kommt und „Beute“ macht, wenn er auf die Anweisungen seines Halters hört.

Wir erarbeiten im Kurs die drei großen Teilbereiche des Dummytrainings: Freiverlorensuche, Markieren und Einweisen. Anhand verschiedener Übungen wird erklärt, wie sich die Bereiche am besten aufbauen lassen, um Trainingsfehler zu vermeiden. Neu lernen ist immer einfacher als umlernen! Zusätzlich wird gezeigt, wie sich bestehende Fehler, wie Einspringen oder Schütteln, Tauschen und Knautschen des Dummies, korrigieren lassen. Einzelne Elemente des Dummytrainings kann man toll in Gruppenstunden und den alltäglichen Spaziergang einbauen, auch dazu werden Übungen erstellt.

Der richtige Einsatz der Pfeife – die wegen der späteren Arbeit auf große Distanzen unerlässlich ist – sowie die Anwendung möglicher sinnvoller Belohnungen wird vermittelt. Dazu kommt theoretisches Wissen über die Wahrnehmung des Hundes, die Berücksichtigung von Windrichtung und Gelände, die richtige Verwendung des Trainingsmaterials und die Möglichkeit, jagdnahe Situationen zu gestalten.

Egal, ob nur als Beschäftigung nebenbei oder mit Wettkampfambitionen, es werden alle Möglichkeiten aufgezeigt. Die Übungen vor Ort können auf Wunsch gerne auf den jeweiligen Trainingsstand des Hundes angepasst werden und gerne geht die Dozentin auch auf individuelle Baustellen ein.  Sie weckt gerne die Begeisterung für eine Sportart, die genug Möglichkeiten bietet, um sie ein ganzes Hundeleben lang immer wieder neu und spannend zu gestalten.

Termine und Orte

Zeiten

  1. Tag: 09:30 bis 17:00 Uhr
  2. Tag: 09:30 bis 15:00 Uhr

jeweils inklusive 1 Std. Mittagspause

Wird diese Veranstaltung von den Tierärztekammern anerkannt?

Die Anerkennung liegt vor, wenn hinter dem jeweiligen Termin der Veranstaltung die Kürzel „NDS“ und/oder „SH“ stehen!

NDS = Anerkennung bei der Tierärztekammer Niedersachsen
SH = Anerkennung bei der Tierärztekammer Schleswig-Holstein

Investition

  • 289,00 € je Teilnehmer (mit Hund)
  • 239,00 € je Teilnehmer (ohne Hund)

Dozent

V. Rothe - freie Dozentin bei Ziemer & Falke

Veronika Rothe

Veronika Rothe ist Hundetrainerin und Redakteurin des Magazins Der HUND. Seit 2014 arbeitet sie mit Hunden und Hundehaltern an unterschiedlichsten Verhaltensproblemen, interviewt Experten, schreibt selbst Fachartikel und erstellt Trainingsvideos sowie Onlinekurse. Sie lebt mit ihren beiden Cocker Spaniel-Jungs im Allgäu, unterrichtet und betreibt selbst leidenschaftlich Dummytraining.

Hund läuft mit Dummy im Maul zum Halter

Absatz

Seminarinhalte

Was erwartet mich in dem Workshop
„Dummytraining – mehr als nur Apportieren“?

Folgende Themen werden wir ausführlich besprechen:

Mehr als nur Apportieren: die Grundlagen des Dummytrainings

  • Aufbau der einzelnen Teilbereiche
  • Einsatz der Pfeife
  • Impulskontrolle und Frustrationstoleranz
  • Übungen zur Fehlerkorrektur
  • Einfluss des Windes
  • das richtige Gelände
  • Dummytraining als Alltagsbeschäftigung
  • Einbau einzelner Sequenzen in Gruppenstunden
  • Wettkampfambitionen
  • Besprechung individueller Trainingsbaustellen

Was brauche ich für dieses Seminar

Damit Ihr Hund zwischendurch auch einmal entspannen kann, bringen Sie gerne eine Decke oder eine Box mit. Außerdem benötigen wir …

  • Dummies oder Futterdummy
  • Lieblingsspielzeug
  • gute Leckerlis (z. B. Leberwurst)
  • wenn nötig: Schleppleine und Geschirr

Teilnehmer

Maximale Teilnehmerzahl:

Großenkneten:
6 Teilnehmer/innen mit Hund
9 Teilnehmer/innen ohne Hund

München:
6 Teilnehmer/innen mit Hund
6 Teilnehmer/innen ohne Hund

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihr/e Hund/e ausschließlich bei der Buchungsoption „Teilnahme mit Hund“ eingeplant und in die Veranstaltung mitgenommen werden können.

Teilnahmebedingungen

Wenn sich leider nicht genügend Teilnehmer anmelden, so werden wir die Veranstaltung gegebenenfalls absagen oder auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Bitte entnehmen Sie die gültigen Stornofristen unseren AGB.

Hinweise

Wir bitten Sie, Ihre läufige Hündin zu Hause zu lassen, um ihr und anderen anwesenden Hunden unnötigen Stress zu ersparen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und weisen darauf hin, dass unsere AGB’s davon unberührt bleiben. Auf unserem Schulungsgelände bitten wir Sie, die Hunde stets an der Leine zu führen.

Dummytraining – mehr als nur Apportieren!

Noch Fragen oder direkt starten?

Infoseite per E-Mail senden

Weitere Seminare und Workshops die Sie interessieren könnten

Apportieren als teamfördernde Maßnahme - typgerechte Auslastung für jagdlich motivierte Hunde