Hund mit Geburtstagstorte

Kein Geburtstag im Hause Ziemer & Falke ohne Geschenke und Geburtstagstorte! Ich gebe es offen zu: so ist es! Und auch vor den Hunden mache ich kein Halt – denn es macht mir Spaß, auch ihnen eine Freude zu machen und sogar 2 x im Jahr eine Geburtstagstorte für Hunde zu spendieren und dabei immer neue Dinge auszuprobieren!

Wenn Frau Meier oder Whopper, die bei uns als vollwertige Familienmitglieder leben, Geburtstag haben, bekommen sie etwas Besonderes – oft sogar eine richtige Geburtstagstorte! Denn auch unsere Hunde sind nicht davor gefeit: die Uhr tickt und wir alle werden immer älter. Genauso wie jeder Mensch jährlich Geburtstag hat, werden auch Hunde immer älter und auch das darf gebührend gefeiert werden. Welcher Hund freut sich nicht über ein bisschen zusätzliche Aufmerksamkeit, ein Spielzeug oder sogar eine schmackhafte Geburtstagstorte?

Heute möchte ich Dir gerne mal eine Rezeptidee für eine Geburtstagstorte für Fellnasen geben, die bei uns schon 3 x richtig gut angekommen ist. Vielleicht spendierst Du Deinem Hund bei nächster Gelegenheit ja auch mal eine? 😉

 

Zutaten für die Geburtstagstorte:

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • ca. 150 g feine Haferflocken
  • 2 mittelgroße Äpfel
  • 1 Ei
  • 250 g Naturjoghurt
  • 250 g Speisequark
  • Leckerlis, Würstchen, Leberwurst und Co für die Dekoration
  • 1 Springform, ca. 20 cm Durchmesser

 

Anleitung

Um die Torte für Hunde zu machen, reibe zuerst die Äpfel (die Schale bleibt dran) und vermenge alle oben genannten Zutaten, mit Ausnahme des Speisequarks und der Deko, zu einer homogenen Masse.

Im nächsten Schritt fette die Springform und gebe den Teig für die Geburtstagstorte dort hinein.

Heize den Backofen auf 180 Grad vor und lasse die Geburtstagstorte dort für 45 Minuten backen. Im Anschluss hole sie heraus und lasse sie erst einmal in Ruhe abkühlen.

Wenn die Torte abgekühlt ist, kannst Du die Springform vorsichtig entfernen. Hier hilft Dir -gerade für die Ränder – ein Messer.

Als nächstes verrühre den Speisequark zu einer glatten Masse und streiche die Geburtstagstorte damit ein und dekoriere sie mit Würstchen und / oder Leckerlis.

Ich habe sogar schon mehrfach die Alterszahl mit Leberwurst- oder Lachscreme oben auf die Geburtstagstorte geschrieben.

 

Hast Du auch schon mal eine Torte für Hunde gebacken? Oder backst Du vielleicht sogar regelmäßig für Kundenhunde?

Ich bin gespannt auf Deinen Kommentar und freue mich, von Dir vielleicht auch das ein- oder andere Rezept zu lesen zu bekommen – denn bei uns ist es bald schon wieder so weit … Eine Geburtstagstorte muss her!

Ganz liebe Grüße und guten Appetit an Deinen Hund!

Deine Tina

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.