Hundetrainer im Training mit Kunden
17. Mai 2019 /
  • Tipps für Deine Hundeschule

Hundetrainer-Fehler

3 typische Fehlerteufel, mit denen wir Hundetrainer unseren Kunden das Leben schwer machen können …

Sicher kennst Du das: Du machst Dir als (angehender) Hundetrainer sehr viele Gedanken darüber, wie Du Stunden mit Deinem Kunden und seinem Hund gestalten kannst. Das macht nicht nur Spaß, sondern ist auch sehr wichtig. Ausgestattet mit einem hohen Fachwissen und einer hohen Motivation legst Du also los und versuchst alles für Deinen Kunden zu tun, damit er möglichst schnell zu seinem Ziel kommt und stressfrei mit seinem Hund den Alltag bestreiten kann. 

Hmmm, und bei aller Motivation und jeglicher Mühe stellen wir plötzlich fest, dass der Kunde nicht wiederkommt – woran kann das liegen?! Dies ist nicht immer leicht oder auf den ersten Blick zu erkennen. Daher habe ich Dir mal drei (klassische) Fehlerteufel zusammengestellt, um die Motivation eines Kunden zu verstehen, eben nicht wiederzukommen … ;-).

  1. Es ist ein zu viel des Guten: Wir möchten immer viel Fachwissen vermitteln. Oft wissen Hundetrainer gar nicht, wie viel sie wissen und da uns Hundetraining ja „so logisch“ vorkommt, können wir auch entsprechend viel über unser Lieblingsthema sprechen. Leider überfordert das oftmals den Kunden und er verliert den Faden bei der Fülle an Informationen. Besser: Weniger ist mehr! Überlege im Vorfeld, welche Informationen wirklich wichtig für Dein Trainingskriterium sind und welche zu einem anderen Zeitpunkt hinzugefügt werden – nämlich dann, wenn es der Kunde auch verarbeiten kann.
  1. Du erklärst zu oberflächlich. Der Kunde soll verstehen, damit er in Zukunft das Training alleine umsetzen kann. Schließlich soll er Zuhause ja auch trainieren – und das auch alleine. Überprüfe Deine eigenen Aussagen, ob sie wirklich verständlich für den Kunden sind. Aussagen wie: „Dein Timing ist gut“, sind leider nicht hilfreich, denn WAS GENAU ist an dem Timing gut? Wie ist Timing definiert? Was will ich erreichen? Somit solltest Du alle Aussagen überprüfen, ob Dein Kunde auch das versteht, was Du wirklich meinst. 
  1. Der Kunde ist zu nervös und wir erkennen es nicht. Viele Hundehalter sind sehr nervös, wenn sie in eine Hundeschule kommen. Viele Emotionen spielen eine große Rolle, gerade dann, wenn es um Problemverhalten geht. Keiner möchte etwas falsch machen. Das wissen auch viele Hundetrainer, aber dennoch haben viele Hundehalter Sorge, dass der Hundetrainer schlecht über ihn oder den Hund denkt. Neben den Sorgen und Ängsten kommt auch eine große Hilflosigkeit mit ins Spiel. Das sind alles keine guten Voraussetzungen, um entspannt in ein Training zu starten. Für ein erfolgreiches Lernen wäre dies allerdings die beste Ausgangslage. Folglich ist klar, warum der Hundehalter oft weniger aufnehmen kann. Er steht unter Stress. Sorge für ein angenehmes Lernklima und wiederhole auch oft Dinge, um dem Kunden die Chance zu geben, sich zu entspannen und viele Informationen mitzunehmen.

 

Dies waren drei Fehlerteufel, auf die Du Dich regelmäßig überprüfen solltest. Vielleicht sind Dir davon schon welche selbst passiert. Stress Dich diesbezüglich nicht. Nimm es wahr und überlege, was Du in Zukunft verbessern kannst. Gerne helfe ich Dir auch dabei!

Nutze auch gerne die Kommentarfunktion, so dass wir uns hier austauschen können. Jetzt wünsche ich Dir ein entspanntes Wochenende.

Alles Liebe

Deine Tina

Kristina Ziemer-Falke

Sie ist Hundetrainerin und Verhaltensberaterin mit Leib und Seele. Ihre zahlreichen ergänzenden Ausbildungen auf dem Gebiet der Hundeerziehung und -ernährung, der Tierheilpraxis und des Hundesports sowie ihre langjährige Praxiserfahrung als Dozentin und Hundetrainerin machen Sie zu einer echten Hunde- und Menschenversteherin. Doch ihr Herz schlägt nicht nur für Vierbeiner. Kristina engagiert sich stark für den Nachwuchs und ist aktiv im Prüfungsausschuss der Tierärztekammer Niedersachsen für Hundetrainerzertifizierungen. Mit ihrem Mann Jörg teilt sie ihre große Leidenschaft. 2011 gründeten sie gemeinsam das Ziemer & Falke-Schulungszentrum, das sie seither mit viel Herzblut und Erfolg und zahlreichen Standorten in ganz Deutschland führen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.