Verhaltensberater Fernstudium
26. Januar 2016 /
  • Allgemein / 
  • Tagebuch-Hundetrainerin-Ausbildung

Lisas Tagebuch – 5 – Fragen und Antworten zur Hundetrainerausbildung

Thema der Woche – Fragen und Antworten zur Hundetrainerausbildung

HALLO, HIER SCHREIBEN EUCH WIEDER
LISA UND FINN!

Ihr möchtet Hundetrainer werden, wisst aber nicht wie die Ausbildung abläuft, ob es Zulassungsvoraussetzungen gibt oder ob man gewisse Vorkenntnisse benötigt? In diesem Tagebucheintrag werde ich versuchen, die 10 häufigsten Fragen zu beantworten.

Fragen-Hundetrainerausbildung

1. Kann ich jederzeit einsteigen?

Jein – Für die Hundetrainerausbildung gibt es feste Termine an den jeweiligen Standorten. Falls ihr den Anmeldetermin verpasst habt oder der Ausbildungsgang schon voll ist, gibt es die Möglichkeit den Hundetrainer@home zu wählen. Dort könnt ihr euch jederzeit anmelden & gleich einsteigen.

2. Benötige ich Vorkenntnisse?

Natürlich wäre es von Vorteil, wenn ihr einen Hund besitzt oder einen Hund hattet und Vorkenntnisse in Sachen praktischem Training habt. Allerdings ist es auch völlig in Ordnung alles bei Ziemer & Falke zu erlernen. Falsche Kenntnisse aus unseren Köpfen zu streichen ist schwieriger, als noch nie gehörtes & neu erlerntes im Kopf zu speichern.

3. Spielt das Alter eine Rolle?

Für junge Leute ganz wichtig zu beachten: Ihr müsst bei beiden Ausbildungsgängen das 21. Lebensjahr vollendet haben. Das ist allerdings nicht nur zu bei Ziemer & Falke so, sondern bei den meisten Hundetrainerausbildungen.

4. Benötige ich Vorkenntnisse?

Natürlich wäre es von Vorteil, wenn ihr einen Hund besitzt oder einen Hund hattet und Vorkenntnisse in Sachen praktischem Training habt. Allerdings ist es auch völlig in Ordnung alles bei Ziemer & Falke zu erlernen. Falsche Kenntnisse aus unseren Köpfen zu streichen ist schwieriger, als noch nie gehörtes & neu erlerntes im Kopf zu speichern.

5. Dauer und Kosten?

Die Ausbildungsdauer für den Hundetrainer beträgt 10 Monate. In diesen 10 Monaten finden die Seminare mit theoretischen und praktischen Lerninhalten statt. Beim Hundetrainer@home beträgt die Ausbildungsdauer 12 Monate.
Die Ausbildungskosten hängen vom jeweiligen Ausbildungsgang und Standort ab. Falls ihr den ganzen Betrag nicht auf einmal bezahlen könnt, bietet Ziemer & Falke eine monatliche Teilzahlung an.
Eine Preisliste findet ihr hier.

6. Wie groß sind die Gruppen?

Beim Hundetrainer dürften maximal 11 Teilnehmer teilnehmen. Bei den praktischen Seminaren, wird unsere Gruppe nochmal halbiert. Die erste Gruppe darf vormittags mit dem Dozenten den praktischen Teil üben, die zweite Gruppe nachmittags. Dadurch, dass wir beim praktischen Teil eine kleinere Gruppe sind, kann auf jeden einzelnen Teilnehmer mehr eingegangen werden. Beim Hundetraine@home sind es ca. 6 Teilnehmer. Eine tolle Gruppengröße.

So, das waren für mich die 10 wichtigsten Fragen & Antworten zum Thema Hundetrainerausbildung

Wenn ihr noch mehr Informationen bekommen wollt, dann bestellt euch die Broschüre von Ziemer & Falke. Darin steht alles Wichtige, was ihr für Eure Ausbildung/en wissen müsst. Wenn ihr vorab Ziemer & Falke kennen lernen möchtet um zu sehen ob das Eure Ausbildungsstätte wird, dann schaut auf der Homepage nach Infoabenden & Schnuppertagen. Bei weiteren Fragen könnt ihr euch auch jederzeit an das Ziemer & Falke Team wenden.

Ich habe mich für den Ausbildungsgang Hundetrainer und nicht für den Hundetrainer@home entschieden. Beides hat seine Vorzüge. Welchen ihr jedoch am Ende wählt bleibt euch überlassen.

Pfote, Lisa & Finn

Du willst mehr lesen von mir …