#Werbung

Beitrag aus unserem Newsletter Juli 2019

Wusstest Du eigentlich, dass wir schon seit längerem einen Online-Shop mit Produkten zum Thema Hund betreiben, mit denen wir durch Bücher und Lernhilfen in Quizform dazu beitragen möchten, mehr Wissen zu erlangen? Dabei sprechen wir neben interessierten Hundehaltern natürlich auch unsere Ausbildungsteilnehmer an, die sich eventuell auf eine Prüfung bei uns, beim Vet-Amt oder bei einer Tierärztekammer vorbereiten und noch etwas Unterstützung brauchen. Auf dieser Hundetrainer-Helferlein-Seite bieten wir zum Beispiel ein Lernquiz und Lernkarten für Hundetrainer, eine kleine Klicker-Fibel, ein E-Book zur Ersten Hilfe beim Hund oder eine Anleitung zum Maulkorbtraining an. Auch das Lernquiz zum Fachbuch „Hundepsychologie“ von Dr. Dorit Feddersen-Petersen findet großen Anklang. Schaue Dich gern einmal auf unserer Shop-Seite um und entdecke unsere Produkte. Sehr empfehlenswert sind auch die Übungsfragen für Hundetrainer, welche auf dem Buch von Dr. Pasquale Piturru „Lessie, Rex & Co. klären auf“ beruhen.

Lieben Gruß und ein schönes Wochenende

Deine Tina

Hier noch einmal zum Nachlesen ein spannendes Thema aus unserer Newsletter-Rubrik „Schon gewusst“ von unserer Karina vom August 2019. Bei Fragen rund um dieses Thema hinterlass mir gerne einen Kommentar. Alles Liebe und ein schönes Wochenende, Deine Tina…

Die schönen Fotos, die Tina immer postet, haben mir Lust gemacht, auch mal wieder mit der Kamera unterwegs zu sein. Heutzutage bekommt man ja auch mit dem Handy schon supertolle Bilder hin, weswegen ich persönlich die Kamera eher selten mit auf einen Spaziergang nehme. Für meinen Urlaub plane ich das aber mal wieder ein und habe ein paar einfache Tipps, wie jeder seinen Hund gut in Szene setzen kann. Diese Hinweise habe ich vor einigen Jahren bei einem Fotoworkshop für Tierfotografie erhalten und bekomme dadurch ganz gute Fotos zustande.

  • Hund und Halter sollten entspannt sein (Stimmungsübertragung), um angespannte Gesichtszüge und hektische Bewegungen des Hundes zu vermeiden.
  • Geduld aufbringen und auf den richtigen Moment warten. Ich nutze gerne die Serienbildfunktion, weil man da häufig das Bild mit dem „richtigen Moment“ erwischt.
  • Für eine dynamische Bildgestaltung sollte man sich das Bild gedanklich dritteln und den Hund nicht zentriert, sondern eher an den Rand eines Bilddrittels setzen. Somit lässt sich auch ein schönes Umfeld hervorheben und das Hauptobjekt dadurch interessanter erscheinen.
  • Verschiedene Blickwinkel ausprobieren und dazu den Zoom, den Abstand zum Objekt oder einfach die Neigung der Kamera verändern. Besonders schön werden die Fotos, wenn man sich auf Augenhöhe des Hundes begibt. Dazu schon im Vorfeld an die Wahl der Klamotte denken, bevor man sich auf den Boden wirft. Auch von oben herab lassen sich perspektivisch schöne Aufnahmen gestalten.
  • Unscharfe Hintergründe finde ich persönlich immer sehr wirkungsvoll.
  • Das Licht spielt auch noch eine entscheidende Rolle. Hier kann man gut mit Schatten arbeiten oder mit Gegenlichtaufnahmen kreative Bilder gestalten.
  • Manchmal lassen sich unterwegs tolle Sachen finden, die man als schmückendes Beiwerk für die Bildgestaltung nutzen kann. Hierbei denke ich an skurril wirkende Baumstümpfe, alte Mauervorsprünge oder ähnliches.

Vielleicht gelingen mir ein paar schöne Aufnahmen, die ich gleich für einen Kalender nutzen kann (in vier Monaten ist Weihnachten).

#Werbung

Gerne sind Jörg und ich für Dich da. Bei allen Fragen rund um den kynologischen Fachbereich können wir Dich gut begleiten. Aber zu einem guten Hundetrainer gehört natürlich auch, dass er sich gut absichert, sollte mal ein Schaden entstehen. Hier benötigst Du auch Fachmänner, die sich auf das Thema Absicherung spezialisiert haben. Ja, Du ahnst es sicher schon – Du wirst eine Betriebshaftpflichtversicherung als Hundetrainer benötigen. Egal, wie vorsichtig Du bist, es kann immer mal etwas passieren. Das musst Du gar nicht verschuldet haben. Daher benötigst Du einen starken Partner im Hintergrund.

Auch ich gehöre zu den Leuten, die sich lieber mit Hunden, Haltern und Hundetrainern beschäftigen und austauschen, als sich um ihre Versicherung zu kümmern, allerdings schlafe ich entspannter, seitdem ich es tue. Wir haben uns lange Gedanken gemacht, wie wir das auch an unsere Teilnehmer weiter transportieren können. Denn wir möchten auch, dass Du gut und entspannt schlafen kannst.

Also sind wir es richtig angegangen und haben uns mit dem Thema Versicherung für unsere angehenden Hundetrainer auseinandergesetzt, um gute Starthilfe zu geben. Ziel war es, eine zugeschnittene Versicherung zu finden, die – auch zu Beginn – bezahlbar ist. So sind wir mit der AXA-Agentur Heyltjes & Neumann oHG zusammen- und übereingekommen.

 

Exklusiv für Dich, als Ziemer & Falke-Absolvent stehen Dir tolle Möglichkeiten und Konditionen zur Verfügung, um Dich und Deine Hundeschule abzusichern.

 

Informiere Dich gerne auch auf unserer Seite über unsere Zusammenarbeit. Nimm gerne Kontakt zu Andreas Neumann auf. Er wird Dich gerne ausführlich beraten und Dir ein – natürlich unverbindliches – Angebot erstellen. Übrigens ist Andreas ein großer Hundefreund und immer sehr begeistert, wie motiviert unsere Teilnehmer sind, sowohl ihre Hundeschule professionell aufzubauen als auch sich in vielen Lebenslagen gut abzusichern. Wenn Du mit Andreas sprichst, dann grüße ihn herzlich von mir!

 

Also, los geht´s – Deine Betriebshaftpflichtversicherung für Hundetrainer wartet auf Dich!

 

Mit unserem Kooperationspartner AXA Regionalvertretung Heyltjes & Neumann oHG haben wir ein exklusives Angebot für Hundetrainer herausgearbeitet. Du erhältst einen optimalen Versicherungsschutz zu Top-Konditionen und einem fairen Preis!Weitere Infos und auch den direkten Draht erhältst Du hier.

Teile mir gerne mit, ob Du Dein passendes Angebot bekommen konntest. Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Alles Liebe

Deine Tina

#Werbung

Die ersten Ideen sind da! Schaue und … klaue!

Hey, vor circa zwei Wochen hatte ich ja einen Blogbeitrag zum Thema „Nachhaltigkeit in der Hundeschule“ geschrieben. Dabei geht es darum, Ideen zu sammeln, wie man seine Hundeschule langfristig nachhaltig, gesund und plastikfrei, als auch umweltschonend gestalten kann. Wir sammeln seitdem per Mail alle eingehenden Ideen, um dann Ende Herbst eine kleine Checkliste – gerne grooooße – daraus zu erstellen und sie an viele Hundetrainer und Hundeschulen zu senden – so können wir alle die Welt ein kleines bisschen besser machen.

Mach mit! Natürlich wird Dein Einsatz belohnt, denn Du bekommst die Chance eine Ausbildung zum Ernährungsberater für Hunde bei uns zu gewinnen. Na, wenn das kein Anreiz ist …

Nun gebe ich Dir aber schon einmal ein Feedback zu den ersten Ideen, die hier eingegangen sind und die Du gerne schon mal „andenken“ kannst. Die kompletten Rezepte erhältst Du dann ab Herbst – mit allen anderen – als Download.

 

  1. Flüssigseife selbst herstellen – ohne Palmöl und ohne Plastikbehälter.
  2. Waschmittel selbst herstellen – für Hundedecken in Deiner Hundeschule.
  3. Gesunde Hundeleckerchen – als kleine Snacks zwischendurch, ohne Umverpackung – vom Backofen in die eigene Hundebox.

 

Jörg und ich finden diese Aktion super und freuen uns, dass wir die ersten Mails schon bekommen haben und viele daran interessiert sind, mitzumachen, auszuprobieren und zu helfen.

Wir selbst sind auch gerade kreativ und produktiv. Nach unseren Seminaren und Schulungen stehen wir abends gemeinsam in der Küche … Die selbst hergestellte Flüssigseife befindet sich schon im Einsatz. Sie hat unseren Härtetest bestanden und wir daher die Auszeichnung „sehr gut“ von uns erhalten. Die nächsten Umstellungen finden in den nächsten zwei Wochen statt. Dazu gehören umweltschonende – aber dennoch sehr gründliche – WC-Tabs, Essigreiniger statt scharfer Putzmittel und Natron für alle Lebenslagen. Aber damit wird nicht genug sein, bis Ende Herbst wird sich noch eine Menge tun.

Mach mit und schau gerne noch mal auf meinen ersten Beitrag zu diesem Thema vom 20.05.19, dort findest Du die Infos zu unserem Projekt. Ich freue mich auf Deine Kommentare und Deine Idee, nachhaltig in der Hundeschule zu sein/werden.

Melde Dich bei Fragen, wenn ich Dir helfen kann.

Bis bald

Deine Tina