Mitmachen erwünscht!

Präsentiere Deine DIY-Nähprojekte gerne bei uns! Hinter vielen Hundetrainern stecken nicht nur gute Trainer, sondern auch großartige Künstler. Es ist unglaublich toll, wie kreativ so viele Menschen sind. Davon profitiert natürlich auch der Hund, denn für den wird genäht, was das Zeug hält.

Ich bin immer begeistert, wenn Teilnehmer mir ihre Lieblingsstücke zeigen, die sie Zuhause für ihren Hund genäht haben. Von Kotbeutelspendern über selbst genähte Halsbänder, Geschirre bis hin zu riiiiesen Körbchen in allen Farben und Größen. Grandios!

Jörg und ich haben schon oft über diese tolle Gabe gesprochen und möchten das gerne unterstützen – schließlich sind die Stücke zu schade, als dass sie nur im kleinen Kämmerlein präsentiert werden. Wenn Du also möchtest, dass Deine Lieblingsstücke für Hunde mehr Aufmerksamkeit bekommen und sich andere Hundefans und Hundehalter bei Dir melden können, um Deine Stücke zu erwerben, dann sende uns doch gerne Muster zu, die wir bei uns ausstellen.

Mitmachen kann jeder, der tolle Sachen für Hunde näht. Die Aktion möchten wir über den Sommer laufen lassen, so hast Du noch genügend Zeit. Es reicht, wenn Deine tollen Nähprodukte bis zum 31.08.2019 bei uns ankommen. Um den Ablauf zu vereinfachen, hilft Dir folgende Checkliste:

 

  1. Sende Deine Produkte an: Ziemer & Falke – Schulungszentrum für Hundetrainer, Tina Ziemer-Falke, Blanker Schlatt 15, 26197 Großenkneten
  2. Bitte notiere auf oder an Deinem Produkt, dass es sich um ein Muster handelt, dass gerne zur Ausstellung bei uns bleiben möchte.
  3. Wenn Du möchtest, dass wir Deine Projekte auch bei Facebook, Pinterest oder möglichen anderen sozialen Netzwerken teilen, machen wir das gerne. Vergiss hier nicht, uns eine schriftliche Einverständniserklärung zu senden, wo dies explizit von Dir gewünscht ist.
  4. Lege einige Visitenkarten – oder andere Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme bei, so dass Interessenten direkt mit Dir Kontakt aufnehmen und mit Dir ins Gespräch kommen können.

 

Wir legen Deine Produkte bei uns aus und drücken Dir die Daumen, dass Du viel positives Feedback bekommst.

Alle Nähprojekte rund um den Hund sind erlaubt – je kreativer, umso besser.

Wir sind sehr auf Deine Nähkünste gespannt und auch, wie unsere Teilnehmer, (angehenden) Hundetrainer, Hundehalter und natürlich alle anderen darauf reagieren.

Ich freue mich jetzt schon riesig auf die Aktion! Ich halte Dich dann über den Blog, Facebook und Pinterest auf dem Laufenden.

Alles Liebe und bis bald

Deine Tina :-)

#Werbung

Nachhaltigkeit in der Hundeschule? – wir sind dabei und Du hoffentlich auch!

Das Thema Nachhaltigkeit, Plastikmüll und Verschmutzung unserer Umwelt geht durch alle Medien! Gott sei Dank, schließlich muss sich etwas ändern und jeder sollte seinen Beitrag leisten!

Wie sieht es bei Dir in der Hundeschule aus? Was kannst Du dort tun, um umweltbewusster zu agieren? Auf den ersten Blick scheint das gar nicht so leicht zu sein. Auch Jörg und ich überlegen regelmäßig, was wir tun können, um immer umweltschonender mit unserem Planeten umzugehen. Und jetzt kommst Du ins Spiel! Wir wollen mit Deiner Hilfe gemeinsam weiter durchstarten, daher unser Aufruf!

Teile mit uns ab sofort Deine Tipps „Wie vermeide ich überflüssigen Ballast für die Umwelt im eigenen Betrieb?“

Es soll ein längerfristiges Projekt werden und jeder ist herzlich eingeladen zu erzählen, wie seine Hundeschule immer umweltschonender geführt wird. Aus allen Tipps wird es anschließend eine kleine „Challenge“ geben, an der Du teilnehmen kannst, so dass wir dann regelmäßig an alle Teilnehmende To-dos schicken, die (freiwillig) umgesetzt werden können.

Am Ende des Jahres werden wir den Gewinner küren, der sich am nachhaltigsten um seine Umwelt kümmert.

Ob es etwas zu gewinnen gibt?

Na klar! Alle „Mitmacher“ bekommen somit die Chance, einen Ausbildungsplatz „Ernährungsberater für Hunde“ zu gewinnen. Es lohnt sich also doppelt, seine Hundeschule auf den Kopf zu stellen und zu zeigen, was getan wird.

Du willst mitmachen? Super! So geht’s:

Schreib uns bis zum 30.11.2019 eine Mail an blog@ziemer-falke.de. Dort stellst Du uns vor,

  • was Du verändert hast und seit wann.
  • wie es Dein Leben veränderte.
  • was Du in Zukunft noch vor hast, um Deine Hundeschule „müllfrei“ zu halten.
  • wie Deine Kunden darauf reagieren. Machen Sie mit?
  • welche Tipps Du anderen Hundetrainern für ihre Hundeschule geben möchtest.

Auch Fotos und Videos sind erlaubt und erwünscht!

Je besser wir uns ein Bild von Deiner Aktion „Umweltschonende Hundeschule 2019“ machen können, umso mehr steigen Deine Chancen auf den Hauptgewinn.

Jeder Teilnehmer, der diese Aktion unterstützt, bekommt zudem ein Siegel von uns für seine Hundeschule, dass seinen Kunden zeigt, dass er aktiv etwas für die Umwelt tut.

Alle Mails werden bis zum 30.11.2019 gesammelt. Anschließend melden wir uns bei Dir, so dass Du dann weißt, ob Du der glückliche Gewinner der Ernährungsausbildung bist und welche Tipps Dein Leben bereichern können, um unserer Natur Gutes zu tun.

Jörg und ich drücken Dir die Daumen und sind ebenso hoch motiviert, dem Plastikmüll den Kampf anzusagen! Auch unsere Tipps gibt es natürlich anschließend für Dich.

Ich freue mich sehr auf Deine Mail und Kommentare!

Alles Liebe

Deine Tina

#Werbung

Ganz schön spannend war unser Webinar zur N.A.B.-Weiterbildung. Viele sind unserem Aufruf gefolgt und gemeinsam verbrachten wir ein schönes Webinar-Stündchen zusammen, rund um das Thema N.A.B. (Natürlich. Aktiv. Berühren.).

Karin und Jörg standen vor der Kamera Rede und Antwort und erzählten geduldig und euphorisch, was Dich in der N.A.B.-Ausbildung erwartet. Ich unterstützte im Chat, um die vielen Fragen zu beantworten, die während des Live-Webinars noch hinzukamen. Es ist wirklich toll, wie viele an diesem Thema interessiert sind, geduldig zuhörten und aktiv mitmachten. Großartig!

Neben der Ausbildungsstruktur und den Inhalten, wie etwa das Training nach den Tellington TTouch®-Methoden, Bandage-Techniken, Aromaölen, Bachblüten und vielen anderen Techniken mehr, erzählten die beiden auch immer wieder von den Anekdoten, die das Leben mit N.A.B. so spielt. So erfuhren die Teilnehmer auch, wie erfolgreich viele Tiere schon durch die entsprechenden Methoden unterstützt werden konnten. (Ha, Jörg berichtete auch von meiner Küken-Rettungsaktion durch Tellington TTouch® ;-))

Gerade für ängstliche und aggressive Hunde finden diese sanften Methoden eine gute Möglichkeit Vertrauen und Hilfe zu schaffen, um den Körper in die Entspannung und Balance zu bringen. 

Besonders spannend war natürlich die Frage, wie sich die Ausbildung vom „normalen“ Verhaltensberater bei uns unterscheidet. Folgendes sei hier noch mal zusammengefasst:

 

Verhaltensberater für Hunde:

  • sehr tiefgreifendes Wissen über Hunde, das an die Halter zum Coaching, zur Beratung und zum Training weitergegeben werden soll
  • spezifisches Wissen über Hunde, die auch nicht-alltägliche Probleme vorweisen und Hilfe benötigen
  • höherer theoretischer Anteil
  • die Zusammenarbeit mit dem Hundehalter ist sehr eng, da er das Training mit seinem Hund umsetzt

 

N.A.B. – Ganzheitlicher Hunde-Verhaltenstrainer

  • Training mit ganzheitlichen Methoden, wie Tellington TTouch®, Aromaölen, Bandagen usw.
  • es kann direkt mit dem Hund gearbeitet werden – der Halter kann die Übungen zuhause vervollständigen und nachmachen

Am besten ist es aber, wenn Du Dich direkt beraten lässt, denn die eine Ausbildung ist nicht besser als die andere, sondern es hat damit zu tun, wie Du mit Hunden und Kunden arbeiten möchtest.

Viele liebe Grüße

Deine Tina

#Werbung

Hallo Ihr Lieben,

immer öfter werden wir gefragt, was unsere N.A.B.-Weiterbildung eigentlich ist. Es klingt ja schon spannend und auch wir sind total aufgeregt und begeistert. Jörg und ich durchlaufen gerade unsere erste Staffel mit unserer tollen Dozentin und Tellington-Touch-Expertin Karin Petra Freiling – und wir beide sind uns sicher: Es lohnt sich! Eine tolle Fortbildung, um neue Trainingstechniken zu erlernen und weiter über den Tellerrand schauen zu wollen.

Auch ein gut ausgebildeter Hundetrainer verspürt den Wunsch, sich weiterzubilden und noch mehr Techniken zu erlernen, um auch mit schwierigeren Hunden erfolgreich arbeiten zu können – gerade, wenn es um besonders ängstliche oder gestresste Hunde geht und auch dann, wenn Aggressionen im Spiel sind. Diesen Hunden kann häufig mit alternativen Methoden wunderbar geholfen werden.

Tolle Erfolge konnten auf diesem Gebiet durch zahlreiche und bewährte Tellington Touch®-Methoden nach Karin Petra Freiling verzeichnet werden. Mit unserer Weiterbildung „N.A.B. – Ganzheitlicher Hunde-Verhaltenstrainer“ werden spezielle Kenntnisse vermittelt, um positiv auf das Verhalten von Hunden einwirken zu können. Es erwartet Dich das Arbeiten mit:

  • TTouches
  • Aromaölen
  • Bachblüten
  • Bandagetechniken
  • Leinentechniken
  • und vieles mehr

Gern möchten wir Dich einladen, mehr über diese Weiterbildung und unsere Dozentin zu erfahren. Am 10.04.2019 werden Karin Petra Freiling, Jörg und ich live vor der Kamera die verschiedenen Tellington TTouch®-Methoden vorstellen und alle Fragen rund um diese außergewöhnliche Weiterbildung beantworten. Das kostenlose Info-Webinar beginnt um 19:00 Uhr.

Bist Du dabei? Dann melde Dich gerne ganz unverbindlich online an. Nutze dazu diesen Link.

Wir alle freuen uns auf Dich und einen schönen gemeinsamen Abend zusammen mit Dir!

Herzliche Grüße

Tina, Jörg und Karin Petra Freiling